Butternusskürbis mit Wildreisfüllung – natürlich glutenfrei

1.6K

Morgen ist Halloween und es ist der letzte Tag des Oktobers! Zeit für ein vorerst letztes Rezept unter dem Kürbismotto. Abschließend mal nicht mit dem klassischen Hokkaidokürbis, sondern mit Butternusskürbis. Genauer gesagt glasierter Butternusskürbis mit Wildreisfüllung aus dem Ofen.

Als Vorbereitung wäscht und entkernst du den Butternusskürbis erst einmal. Du kochst den Wildreis und bereitest dann nach und nach alle Zutaten für die Füllung in einer Pfanne zu. Die „Glasur“ rührst du separat mit Honig, Olivenöl und Zitronensaft an. So ganz natürlich glutenfrei ist das Rezept tatsächlich nicht. Du kannst die Semmelbrösel aber auch weglassen oder wählst eine glutenfreie Alternative. Die Kürbisse füllen, mit den glutenfreien Semmelbrösel bestreuen und mit der Honigmischung einstreichen. Für einige Zeit ab in den Ofen damit bis man problemlos in das Kürbisfleisch stechen kann. Anders als bei dem Hokkaidokürbis ist die Schale des Butternusskürbis‘ nicht genießbar, also schön auslöffeln 🙂

Butternusskürbis mit Wildreisfüllung ist ein tolles Herbstgericht für Gäste. Man kann die Kürbishälften super vorbereiten und es kommen keine exotischen Zutaten zum Einsatz, die das Potenzial haben nicht gemocht zu werden. Gleichzeitig sehen die Kürbisse super aus! Das süße Kürbisfleisch mit der fruchtigen Tomaten Reisfüllung und der zitronigen Glasur sind ein Gaumenschmauß!

Ich hoffe, es schmeckt dir! Und morgen viel Spaß beim Gruseln und genieß die Halloween Leckereien – natürlich glutenfrei! In diesem Sinne:

Trick or treat, Trick or treat,

give me something good to eat,

if you don’t, I don’t care

I pull down your underwear!

Liebe Grüße,

Deine Marie

PS: Dir fehlt noch Inspiration für Halloween Deko? Wie wäre es mit Spinneneiswürfeln oder einer Kürbislichterkette?

No ratings yet

Butternusskürbis mit Wildreisfüllung

Süßlicher Kürbis-Gemüse Traum
Portionen 2 Portionen
Vorbereitungszeit 30 Min.
Backzeit 1 Std.
Arbeitszeit 1 Std. 30 Min.

Zutaten

  • 1 Butternusskürbis
  • 100 g Wildreis
  • 1 Tomate
  • 1 Spitzpaprika
  • 1 kleine Zwiebel
  • 4 EL Olivenöl
  • 1 EL Honig
  • 1/2 EL Zitronensaft
  • 2 EL glutenfreie Semmelbrösel
  • Salz, Pfeffer

Anleitungen

  • Den Wildreis für ca. 15 Minuten bissfest kochen.
  • Die Tomaten und die Spitzpaprika waschen, (entkernen) und in kleine Stücke schneiden.
  • Die Zwiebel abziehen und fein hacken.
  • 1 EL Olivenöl in einer mittelgroßen Pfanne erhitzen und die Zwiebel darin glasig dünsten.
  • Die Paprikastücke und den Reis dazu geben und alles anbraten.
  • Dann die Tomatenstücke unterrühren und die Reismischung mit Salz und Pfeffer würzen.
  • Den Ofen auf 180°C Ober-Unterhitze vorheizen.
  • Den Butternusskürbis putzen, halbieren und die Kerne großzügig entfernen.
  • Die Reismischung in die Mulden im Kürbis füllen und die glutenfreien Semmelbrösel darüber verteilen. 1 EL Olivenöl darüber träufeln
  • Den Honig mit 2 EL Olivenöl und dem Zitronensaft verrühren und die Kürbishälften damit bestreichen.
  • Die Kürbishälften für circa 60 Minuten backen, ggf. vorher mit Alufolie abdecken.
  • Den glasierten Butternusskürbis mit Wildreisfüllung warm servieren.

Notizen

Bei mir hat die Füllung nicht komplett in den Kürbis gepasst, ich habe sie dann separat in einer kleinen Auflaufform mitgebacken und zusammen mit den Kürbishälften serviert.
Kalorien: 493kcal
Gericht: Abendessen, Dinner, Herzhaft, Kürbis
Land & Region: international

Nutrition

Serving: 1Portion | Calories: 493kcal

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wie gefällt dir das Rezept?




Close
Granny's eFood GmbH © Copyright 2021.
Close