Gebratenes Pangasius Filet auf Fenchel-Orangen-Beet

Typisch für den heutigen Karfreitag gibt es heute ein tolles, leichtes Fischgericht. Traditionell wurde am Karfreitag kein Fleisch gegessen, da es sich im Sinne des Christentums um einen Fasten- und Abstinenztag handelt. Fisch jedoch war die die akzeptierte Ausnahme, weshalb bis zum heutigen Tage gerne Fischgerichte an genau diesem Tag gekocht werden. Dieses Jahr fiel meine Wahl auf Gebratenes Pangasius Filet auf Fenchel-Orangen-Beet. Denjenigen, die gerne auch auf Fisch verzichten möchten kann ich nur wärmstens empfehlen den Fenchel-Orangen-Salat trotzdem zu probieren.

Der Fisch ist in diesem Fall ein Pangasius Filet. Wem der aus Asien stammende Fisch nicht traditionell genug ist, kann diesen natürlich auch jederzeit mit einem regionaleren Fisch ersetzen. Das Fenchel-Orangen-Beet ergänzt den Fisch mit einer fruchtigen, süßen Note und zeigt noch einmal eine ganz neue Seite, des oft verschmähten Fenchels. Wichtig hierbei ist es, dass Du den Fenchel solange wie möglich in die Salatsoße einlegst, am besten über eine Nacht oder mehrere Stunden, damit sich die verschiedenen Geschmacksnoten gut vermischen können und zur Geltung kommen. Das Rezept kann entweder solo als Vorspeise, oder in Kombination mit etwas Baguette oder Kartoffeln als Hauptspeise serviert werden.

Wer gerne eine Mischung aus süß und salzig isst, wird diese tolle Kombination lieben. Mit einem herrlich fruchtigen Geschmack kann man sich so super auf die Osterfeiertage einstimmen und ganz einfach seine Gäste bezaubern. Und weil man wahrscheinlich dieses Jahr leider nicht so viele Gäste haben wird, kann man ja auch einmal etwas außergewöhnlicher für sich selbst kochen. „Gebratenes Pangasius Filet auf Fenchel-Orangen-Beet“ klingt doch fancy – als perfekt um davon zu schwärmenn 🙂

Ob Du diesem Feiertag jetzt im religiösen Sinne gedenkst oder nicht, ich hoffe Du kannst dieser frischen Idee etwas abgewinnen und kochst ein leckeres Menü.

Viel Spaß mit diesem Rezept!

Liebe Grüße,

Deine Sophia   

Gebratenes Pangasius Filet auf Fenchel-Orangen-Beet

Sommerliches Fischfilet
Vorbereitungszeit 55 Minuten
Zeit zum Marinieren 1 Stunde
Zubereitungszeit 1 Stunde 55 Minuten
Portionen 2 Portionen
Kalorien -36kcal

Zutaten

  • 2 Pangasius Filets frisch oder gefroren
  • 1/2 Zitrone
  • 1 Ei
  • 2 EL Panista Mehlmischung fein https://www.panista.de/mehlmischung-fein
  • etwas Salz & Pfeffer
  • 1 Fenchel
  • 2 Orangen
  • etwas Rapsöl
  • etwas Essig
  • etwas Rosmarin

Anleitungen

  • Den Fenchel waschen, in 2 Teile schneiden und ganz fein hobeln.
  • Eine Orange über der Schüssel mit dem Fenchel filetieren (oder gründlich die Hautentfernen). Anschließen die Orangenstücke zum Fenchel mischen und Orangensaft von der zweiten Orange hinzufügen.
  • Die Fenchel-Orangen-Mischung mit Salz, Pfeffer, Essig, Öl und Rosmarin würzen und für eine Stunde (oder auch optional über Nacht) durchziehen lassen.
  • Das Filet abwaschen und mit Küchenpapier abtupfen, danach komplett mit Zitrone beträufeln. 15 Minuten einwirken lassen.
  • Währenddessen das Ei in einem tiefen Teller kurz verquirlen und das glutenfreie Mehl in einen weiteren Teller geben.
  • Mit Salz und Pfeffer gleichmäßig das Filet würzen.
  • Anschließend erst in Ei und dann in Mehl wenden.
  • Etwas Rapsöl in einer Pfanne erhitzen und das Filet gleichmäßig anbraten bis es knusprig und leicht braun wird.
  • Die Filetstück auf dem Fenchel-Orangenbeet anrichten und genießen.
Neuste Beiträge

Schreibe einen Kommentar:






Panista_Blog_Rezept_Glutenfreies Zitronen-Mandel OsterlammPanista_Blog_Rezept_Glutenfreies Osterbrot