Glutenfreie Quarkmutzen – was für die Jecken

694

Eigentlich bin ich kein großer Fan von Karneval, Fasching, Fasnet, Fastnacht oder wie es sonst noch heißt. Eigentlich. Wenn man aber nun Freunde an Karneval in Köln besucht, wird man doch von einer gewissen Begeisterung angesteckt! Außerdem gibt es da diese eine Köstlichkeit in der Karnevalszeit, die ein absolutes Muss für mich ist und das sind rheinische Quarkmutzen, auch Quarkbällchen oder Püfferkes genannt. Jedes Jahr überrede ich meine Mama einmal im Jahr dazu, diese leckeren Spezialitäten in heißem Fett zu frittieren. Normalerweise endet dieser Tag dann mit gut gefülltem Bauch auf dem Sofa, aber mal ehrlich: Gibt es etwas Besseres nachdem man verkleidet in der Kälte gefeiert hat? Nein! Also viel Spaß beim Genießen!

Ein einfaches, schnelles Rezept, dass die kalten Wintertagen definitiv etwas erträglicher macht!

In diesem Sinne: Helau und Alaaf!

Deine Marie

No ratings yet

glutenfreie Quarkmutzen

Portionen 30 Stücke
Zubereitungszeit 45 Min.
Arbeitszeit 45 Min.

Zutaten

  • 250 g Magerquark
  • 2 Eier (Größe M)
  • 220 g Zucker
  • 2 Päckchen Vanillezucker
  • 2 EL Rum
  • 2-3 EL Milch
  • 250 g Panista Mehlmischung Plätzchen https://www.panista.de/mehlmischung-plaetzchen
  • 1/2 TL Backpulver
  • 2 kg Pflanzenfett zum Frittieren
  • 1-2 EL Puderzucker zum Bestäuben

Anleitungen

  • Quark, Eier, Zucker, Vanillezucker, Rum und Milch mit dem Schneebesen des Rührgeräts glattrühren. Mehl und Backpulver dazu sieben und alles zu einem glatten Teig verrühren.
  • Fett in einem hohen Topf oder in einer Fritteuse auf ca. 180°C erhitzen. Um das zu messen, am Besten einen Holzlöffel in das Fett halten. Wenn Bläschen am Stiel entlang aufstiegen, ist die Temperatur genau richtig.
  • Aus dem Teig, mithilfe von 2 Löffeln, kleine Kugeln formen und jeweils 6 Portionen ins Fett geben. Dabei die Löffel kurz mit ins Fett halten, damit sich der Teig vollständig löst. Das Fett auf mittlerer Stufe weiter kochen lassen. Sobald die Mutzen eine goldgelbe Farbe haben, sind sie fertig.
  • Dann müssen die Mutzen nur noch mit einer Schaumkelle aus dem Fett geholt werden und auf Küchenpapier und Kuchengitter abtropfen lassen. Nachdem sie etwas abgekühlt sind noch etwas Puderzucker drüber – fertig!
Gericht: Dessert, Snack
Land & Region: Deutsch, Deutschland

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wie gefällt dir das Rezept?




Close
Granny's eFood GmbH © Copyright 2021.
Close