Glutenfreie „Raffaelos“ – ein Sommerdessert

3.2K

Es gibt gewisse Gerichte, die ich noch nie als glutenfreie Variante gekocht oder als fertige Produkte gefunden habe. Baumstriezel, Döner, Kinder Pinguin… alles Spezialitäten, von denen Freunde von mir schwärmen. Einiges habe ich nach und nach selbst gekocht oder gebacken, Anderes beim Auswärts essen probiert. Aber es gibt noch Vieles zu entdecken! Dazu gehörten bis dato auch die Kokosbällchen Raffaelos. Wenn ich schon „Batida di Cocooo…“ in der Werbung höre kommt Urlaubsfeeling auf. Nun habe ich mich an das Projekt Glutenfreie „Raffaelos“ herangetraut, allerdings ohne die Keksschicht. Die Meinungen gehen wohl auseinander, ob die Keksschicht die Süßspeise ausmacht oder die weiche Kokoscrème. Das Einzige was ich dazu sagen kann: Meine Glutenfreien Fake “ Raffaelos“ haben mich schon in Entzückung versetzt!

Für die glutenfreie und vegane Variante musst du zunächst etwas Geduld mitbringen und die Kokosmilch kühlen. Für die Kokosbällchen benötigst du lediglich die ausgehärtete Kokosmilch, nicht das Kokoswasser. Der Rest ist dann ganz unkompliziert. Mixen – Kühlen – Formen – Kühlen – Genießen. Für Kokosliebhaber ein absolutes Top Rezept. Bei mir sind wirklich Urlaubsgefühle aufgekommen, als ich diese Sommerdessert genascht habe!

Wichtig ist, dass die Kokosmilch kein fettreduziertes Produkt ist und dass die Kokosbällchen nicht zu groß geformt werden. Außerdem müssen sie  im Kühlschrank  gelagert werden. So kannst du sie aber über 2-3 Wochen verteilt verputzen – vorausgesetzt sie halten so lange…

Glutenfreie „Raffaelos“ sind perfekt für den kleinen, süßen Hunger und perfekt für warmes Wetter. Insbesondere weil sie, anders als Kuchen & Co, ohne Backen auskommen.

Ein tolles Wochenende wünsche ich dir!

Liebe Grüße,

Deine Marie

PS: Auch die Glutenfreien Kokos-Beeren Törtchen ohne Backofen aus – eine leckere Alternative.

No ratings yet

Glutenfreie "Raffaelos"

Karibischer Kokosgenuss
Portionen 14 Raffaelos
Vorbereitungszeit 10 Min.
Kühlzeit 3 Stdn. 30 Min.
Arbeitszeit 3 Stdn. 40 Min.

Equipment

  • Standmixer

Zutaten

  • 300 ml Kokosmilch (fettig)
  • 80 g Kokosraspeln
  • 30 ml Agavendicksaft
  • 15 ganze Mandeln

Anleitungen

  • Die Kokosmilch mindestens 2 Stunden im Kühlschrank kalt stellen, sodass sich das Kokosfett von dem Kokoswasser trennt.
  • Danach das Kokosfett, 70 g Kokosraspeln und den Agavendicksaft in einem Standmixer mixen.
  • Die Kokosmasse dann in einer kleinen Schüssel für circa 30 Minuten einfrieren.
  • Auf einen kleinen Teller Kokosraspeln streuen.
  • Nach der halben Stunde die Masse aus dem Gefrierfach holen und daraus circa 1,5 cm große Bällchen rollen. Dabei in die Mitte eine Mandel drücken.
  • Die Glutenfreien Raffaelos in den Kokosraspeln rollen.
  • Anschließend noch einmal für etwa eine Stunde in den Kühlschrank stellen. Genießen!

Notizen

Für besonders heiße Tage nochmal 10 Minuten in das Gefrierfach legen bevor du sie nascht!
Kalorien: 45kcal
Gericht: Dessert, Nachspeise, Nachtisch, süßes
Land & Region: international

Nutrition

Serving: 1Raffaelo | Sugar: 2g | Calories: 45kcal

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wie gefällt dir das Rezept?




Close
Granny's eFood GmbH © Copyright 2021.
Close