Glutenfreie Ravioli mit Cashew-Ricotta Füllung

An so eine 4 Tage Woche könnte man sich wirklich gut gewöhnen! Vor allem wenn der freie Tag, wie vergangenen Montag, so ein Traum Sonnentag ist. Irgendwie bin ich gefühlt schon im Wochenende und deswegen gibt es heute auch etwas besonders köstliches zum Abendessen. Ich verfolge meinen Plan vermehrt vegan zu kochen weiter und zaubere Glutenfreie Ravioli mit Cashew-Ricotta Füllung. Etwas zeitaufwändiger – aber wirklich fantastisch!

Nachdem ich vor einigen Wochen sehr leckere Glutenfreie Ravioli mit Pilz-Ricotta Füllung gekocht habe, waren meine Ansprüche an die vegane Variante wirklich hoch. Besonders die Konsistenz des Nudelteigs überzeugte mich vollkommen und ich war skeptisch, ob der Nudelteig auch ohne Ei gut werden würde. Aber ich muss sagen, das vegane Rezept hat auch super geklappt! Der Teig bröckelt nicht und lässt sich gut formen. Auch die Cashew-Ricotta Füllung mit den getrockneten Tomaten ist sehr lecker. Wenn Du Dir ein wenig Aufwand sparen möchtest, verwende einfach veganen Frischkäse anstatt der pürierten Cashewkerne.

Das Flohsamenschalenpulver solltest Du in dem Teig definitiv verwenden, da es eine Art ‚Glutenersatz‘ als Klebereiweiß ist. Somit werden die Nudeln nicht trocken. Die zwei Esslöffel Nudelwasser in der Tomatensauce bewirken übrigens, dass die Sauce etwas eindickt. Die Nudeln geben beim Kochen etwas Stärke an das Wasser ab und das wiederum sorgt für die veränderte Konsistenz.

Glutenfreie Ravioli mit Cashew-Ricotta Füllung stehen der traditionellen Herstellungsweise mit Ei und Ricotta Käse in jedem Fall in nichts nach. Ich hoffe, Du gibst ihnen eine Chance, auch wenn Du Dich vielleicht nicht für vegane Ernährung begeistern kannst! Ich bin wirklich rundum begeistert von diesem Rezept 🙂

Liebe Grüße,

Deine Marie

Glutenfreie Ravioli mit Cashew-Ricotta Füllung

mit einer frischen Tomatensauce
Vorbereitungszeit 1 Stunde 10 Minuten
Kochzeit 10 Minuten
Zubereitungszeit 1 Stunde 20 Minuten
Portionen 2 Portionen
Kalorien 580kcal

Equipment

  • Schaumlöffel
  • Pürierstab

Zutaten

Für den Nudelteig:

  • 200 g Glutenfreies Nudelmehl z.B. https://www.panista.de/glutenfreies-nudelmehl
  • 1/2 TL Flohsamenschalenpulver
  • 1,5 EL Öl
  • 90 ml Wasser
  • 1 TL Salz
  • 2 TL pflanzlicher Joghurt z.B. Alpro Naturjoghurt

Für die Cashew-Ricotta Füllung:

  • 150 g Cashews
  • 1/2 Knoblauchzehe
  • 1 TL Zitronensaft
  • 30 g getrocknete Tomaten
  • 1 Zweig frischen Basilikum
  • Salz und Pfeffer

Für die Tomatensauce:

  • 1/2 Schalotte
  • 1 EL Tomatenmark
  • 1 Prise Zucker
  • 1 Zweig Basilikum
  • 1 EL Olivenöl
  • 1/2 Dose gestückelte Tomaten
  • Salz & Pfeffer

Anleitungen

  • Das Flohsamenschalenpulver in die 90 ml lauwarmes Wasser rühren und beiseite stellen.
  • Für die Cashew-Ricotta Crème die Cashewkerne 10 Minuten lang kochen.
  • In der Zwischenzeit die Knoblauchzehe schälen und klein hacken.
  • Das Basilikum waschen und klein hacken. Die getrockneten Tomaten in kleine Stücke schneiden.
  • Die Cashewnüsse zusammen mit dem Zitronensaft, 50 ml Wasser und Knoblauch mit dem Pürierstab oder Mixer grob zerkleinern.
  • Unter die sämige Ricotta Masse die Tomaten, den Basilikum und Salz & Pfeffer rühren.
  • Für den Nudelteig das Glutenfreie Nudelmehl mit dem Salz vermischen, dann den Joghurt, das Öl und die gequollenen Flohsamenschalen dazu geben und alles zu einem gleichmäßigen Teig verkneten.
  • Den Nudelteig dann auf einer bemehlten Fläche sehr dünn ausrollen.
  • Etwa 7 cm große Kreise ausstechen und darauf jeweils einen Teelöffel Cashew-Ricotta Füllung platzieren.
  • Die Ravioli zusammenfalten und mit der Gabel halbmondförmig zusammendrücken.
  • Einen großen Topf Salzwasser zum Kochen bringen.
  • Das Olivenöl in einem kleinen Topf erhitzen
  • Die Schalotte klein hacken und in dem Öl andünsten.
  • Nach 2 Minuten das Tomatenmark dazu rühren und dann die gestückelten Tomaten in den Topf geben.
  • Sobald das Salzwasser kocht, die Ravioli hineingeben und 10 Minuten sieden lassen.
  • Die Tomatensauce mit Salz, Pfeffer, Zucker und Basiilikum würzen.
  • 2 EL Nudelwasser zu der Tomatensauce geben und weiter köcheln lassen.
  • Die Ravioli mit einem Schaumlöffel vorsichtig aus dem Wasser schöpfen, sobald sie an die Oberfläche steigen.
  • Die Ravioli auf dem Tomatensaucen Bett servieren.

Notizen

Dieses Rezept ist vegan, glutenfrei und laktosefrei.

Nutrition

Serving: 1Portion | Calories: 580kcal
Neuste Beiträge
Comments
  • blank
    Brigitte
    Antworten

    4 stars
    Ach ja, durch das Home Office verbringe ich aktuell (und gezwungenermaßen) auch mehr Zeit zuhause und deshalb habe ich mich mal an dieses Rezept getraut. Ich muss sagen – etwas zeitaufwändiger, ja, aber es lohnt sich doch sehr! Da ich leider gegen Cashews allergisch bin habe ich normales Ricotta genommen. Schade eigentlich, weil den Gedanken hinter Veganer Ernährung finde ich toll. Aber naja, bio Ricotta hat es auch getan und selbstgemachte Pasta ist doch immer wieder ein Erlebnis! Danke für dieses köstliche Rezept, liebe Marie!!

Schreibe einen Kommentar:






Panista_Blog_Rezept_Glutenfreie ErdbeertörtchenPanista_Blog_Rezept_Glutenfreie Haferflocken-Kokos Pancakes