Glutenfreier und hefefreier Stollenkonfekt

674

Na, genießt Du bereits die Adventszeit? Ich finde es geht doch nichts über einen heißen Kaffee oder Tee und dazu ein Stück Stollen. Mir persönlich ist so ein großer Stollen aber irgendwie oft zu aufwändig. Außerdem schaffe ich ihn alleine gar nicht. Meine Tiefkühltruhe ist auch immer voll, einfrieren geht also auch nicht wirklich. Daher habe ich mir angewöhnt anstatt eines Stollens lieber kleinen Stollenkonfekt zu backen. Denn der schmeckt mindestens genauso gut, ist niedlich und den schaffe ich auch ganz alleine zu verspeisen! 

Es gibt ja nun wirklich diverse Rezepte und Zutaten für Stollen oder Stollenkonfekt. Mit Hefeteig, mit Quark, mit Rosinen, mit Orangeat und Zitronat, mit Marzipan – die Liste der Möglichkeiten ist lang. Ich persönlich bin kein allzu großer Fan von Hefeteig, weshalb ich einen glutenfreien Quarkstollenkonfekt zubereitet habe, der zudem auch laktosefrei ist!  

Ich lasse diesen glutenfreien Stollenkonfekt übrigens immer eine Nacht ruhen, bevor ich ihn nochmals mit Puderzucker eindecke und genieße. Denn dann hat der Stollenkonfekt Zeit etwas durchzuziehen und wird noch leckerer. Ihr werdet nach dem Warten mit einem saftigen, weichen Stollenkonfekt belohnt, versprochen 🙂

Wenn Du Dich nicht nur glutenfrei ernährst, sondern auch von anderen Nahrungsmittelunverträglichkeiten und Allergien betroffen bist, der kannst Du das Rezept natürlich auch abwandeln. Anstelle von laktosefreiem Quark, würde auch eine vegane Quarkalternative auf Sojabasis funktionieren. Wer kein Trockenobst mag oder es nicht verträgt, lässt es weg oder nimmt stattdessen ein paar gehackte Nüsse. Ich verwende am liebsten getrocknete Cranberries, aber auch getrocknete Rosinen, Pflaumen oder Aprikosen würden funktionieren. Wer keine Mandeln verträgt, lässt das Marzipan weg. Ich würde dann allerdings empfehlen etwas mehr Quark zu verwenden (etwa 20-30 g) und für den extra Geschmackskick einen Schluck Likör oder Rum in den Teig zu geben. Anstelle vom klassischen Zucker wären Erythrit oder Xylit mögliche Alternativen.  

Wie Du siehst, lässt sich auch dieses Rezept wieder wunderbar abwandeln. Lass Deiner Kreativität freien Lauf und backe Dir den Stollenkonfekt ganz so, wie Du ihn am liebsten magst.  

Ich wünsche Dir viel Freude beim Nachbacken und schöne Adventstage! 

Fabienne von freiknuspern

 

No ratings yet

Glutenfreier und hefefreier Stollenkonfekt

Portionen 12 Stück
Zubereitungszeit 45 Min.
Backzeit 20 Min.
Arbeitszeit 1 Std. 5 Min.

Zutaten

  • 70 g pflanzliche Margarine
  • 80 g Zucker
  • 220 g Panista Mehlmischung Plätzchen https://www.panista.de/mehlmischung-plaetzchen
  • 150 g Quark laktosefrei oder vegan
  • 1 Bio-Orange
  • 2 TL Backpulver
  • 130 g Marzipan
  • 50 g Trockenfrüchte nach Wunsch in Amaretto oder Rum eingelegt
  • 100 g Puderzucker
  • 80 g pflanzliche Margarine

Anleitungen

  • Den Ofen auf 175 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.
  • Zucker, Orangensaft und Schalenabrieb und Margarine verkneten. Quark unterkneten.
  • Die trockenen Zutaten vermengen.Das Marzipan fein reiben.Die Trockenfrüchte der Wahl grob hacken und nach Wunsch in Amaretto oder Rum einlegen.
  • Die trockenen Zutaten unter die Quarkmasse kneten, bis eine klebrige Masse entsteht.Zum Schluss Marzipan und Trockenfrüchte unterkneten.
  • Mit feuchten Händen aus dem Teig 12 kleine Bällchen formen. Die Bällchen auf ein Backpapier legen und leicht flach drücken.
  • Den Stollenkonfekt für circa 15-18 Minuten backen. Anschließend kurz abkühlen lassen.
  • Den lauwarmen Stollenkonfekt mit der flüssigen Margarine bepinseln. Anschließend in Puderzucker wälzen.

Notizen

Wenn Du Dich nicht nur glutenfrei ernährst, sondern auch von anderen Nahrungsmittelunverträglichkeiten und Allergien betroffen bist, der kannst Du das Rezept natürlich auch abwandeln. Anstelle von laktosefreiem Quark, würde auch eine vegane Quarkalternative auf Sojabasis funktionieren. Wer kein Trockenobst mag oder es nicht verträgt, lässt es weg oder nimmt stattdessen ein paar gehackte Nüsse. Ich verwende am liebsten getrocknete Cranberries, aber auch getrocknete Rosinen, Pflaumen oder Aprikosen würden funktionieren. Wer keine Mandeln verträgt, lässt das Marzipan weg. Ich würde dann allerdings empfehlen etwas mehr Quark zu verwenden (etwa 20-30 g) und für den extra Geschmackskick einen Schluck Likör oder Rum in den Teig zu geben. Anstelle vom klassischen Zucker wären Erythrit oder Xylit mögliche Alternativen.  
Wie Du siehst, lässt sich auch dieses Rezept wieder wunderbar abwandeln. Lass Deiner Kreativität freien Lauf und backe Dir den Stollenkonfekt ganz so, wie Du ihn am liebsten magst.  
Ich wünsche Dir viel Freude beim Nachbacken und schöne Adventstage! 
Fabienne von freiknuspern 
Gericht: Dessert, Kekse, Kuchen, Snack
Land & Region: Deutsch, Deutschland

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wie gefällt dir das Rezept?




Close
Granny's eFood GmbH © Copyright 2021.
Close