Glutenfreier Panzanella-Kürbis Salat

Das erste Kürbis Rezept in diesem Jahr! Ein Glutenfreier Panzanella-Kürbis Salat lässt Dich bestimmt auch wieder auf den Geschmack dieses Alleskönners können. Denn Kürbis sättigt nicht nur gut, sondern enthält auch eine Reihe an Vitaminen.

Äußerst praktisch am Hokkaido Kürbis ist, dass man die Schale einfach mitessen kann. Ich habe mich außerdem für das glutenfreie Hanfbrot von Panista und gegen klassisches, glutenfreies Ciabatta entschieden.  Ich finde der nussige Geschmack des Brots passt hervorragend zu herzhaften Salaten und lässt sich als Croutons verwenden.

Panzanella ist übrigens einfach ein anderes Wort für Brotsalat. Eigentlich denkt man bei Soulfood nicht unbedingt an Salat, aber ich verspreche dir ein Glutenfreier Panzanella-Kürbis Salat macht auf jeden Fall auch glücklich.

Liebe Grüße,

deine Marie

PS: Bitte wundere Dich nicht im Video werden Zutaten für eine Portion verarbeitet, das Rzepet habe ich aber für Dich für 2 Portionen  angpasst!

Glutenfreier Panzanella-Kürbis Salat

mit glutenfreiem Hanfbrot und Feta
Backzeit / Kochen 30 Minuten
Zubereitungszeit 30 Minuten
Portionen 2 Portion

Zutaten

  • 80 g Spinat
  • 150 g Feta
  • 100 g Tomaten
  • 0,5 Hokkaido Kürbis
  • 1 Knoblauchzehe
  • 5 EL Olivenöl
  • etwas Weißweinessig
  • etwas Orangensaft
  • 6 Scheiben glutenfreies Hanfbrot von Panista https://www.panista.de/hanfbrot
  • 1 EL Weißweinessig
  • Salz, Pfeffer, Paprikapulver, Oregano

Anleitungen

  • Den Backofen auf 200°C Umluft vorheizen.
  • Den Kürbis waschen, halbieren, die Kerne entfernen und in kleine Stücke schneiden.
  • Die Kürbisstücke anschließend in einer Schüssel mit 1 EL Olivenöl und den Gewürzen vermengen und dann für circa 15 Minuten in dem vorgeheizten Backofen backen.
  • Die Tomaten und den Spinat waschen. Dann die Tomaten halbieren und den Feta würfeln.
  • Die Knoblauchzehe schälen und leicht anpressen.
  • Das glutenfreie Hanfbrot in Stücke schneiden.
  • Eine Pfanne mit der Knoblauchzehe ausreiben und dann 2 EL Olivenöl darin erhitzen.
  • Die Brotwürfel darin kross braten und mit Salz und Pfeffer würzen.
  • Für das Dressing circa 1 EL Orangensaft, 2 EL Olivenöl und 1 EL Weißweinessig verrühren und anschließend mit Salz und Pfeffer würzen.
  • Auf einem Teller den Spinat mit den Tomaten und dem Fetakäse anrichten. Dann den lauwarmen Kürbis und die Panzanella darüber verteilen.
  • Den Salat mit dem Dressing garnieren und lauwarm genießen.
Neuste Beiträge

Schreibe einen Kommentar:

Panista_Blog_Rezept_Glutenfreier Zwetschgen-Nuss KuchenPanista_Blog_Rezept_ Glutenfreier Carrot Cake