Glutenfreier Pflaumenkuchen a la Oma

1.8K

Nachmittags ein Stück Kuchen mit einer Tasse Kaffee ist für mich totaler Luxus und Entspannung pur. Mich packte also erneut die Lust auf Gebäck mit Pflaumen und ich entschied mich, den Pflaumenkuchen a la Oma zu zaubern. Das Rezept stammt tatsächlich von meiner Oma, die es an meine Mama weitergegeben hat, die es wiederum mir jetzt vermacht hat. Anders als die meisten klassichen Pflaumenkuchen, ist die Basis ein Rührteig und kein Hefeteig. Einfach mal ein bisschen was anderes!

Wenn du die angegebenen Mengen im Rezept verdoppelst, kannst anstatt einer Springform ein ganzes Blech Pflaumenkuchen machen. Am Schluss noch etwas Zucker darüber streuen und dann nur noch genießen. Einfach gemütlich!

Den Rührteig kannst du je nach Geschmack auch immer etwas anpassen z.B. einen Teil des Mehls durch Mandeln oder Kokosmehl ersetzen oder vielleicht etwas Zitronenschale oder Vanilleextrakt hinzugeben? Sei kreativ 🙂

Guten Appetit!

Viele Grüße

deine Marie

3.82 from 11 votes

glutenfreier Pflaumenkuchen

Portionen 8 Personen
Zubereitungszeit 25 Min.
Backzeit 35 Min.
Arbeitszeit 1 Std.

Zutaten

  • 100 g Butter
  • 100 g Zucker
  • 2 Eier
  • etwas Salz
  • 250 g Panista Mehlmischung Fein www.panista.de/mehlmischung-fein
  • 1/2 Päckchen Backpulver
  • 125 ml Milch
  • 500-600 g Zwetschgen oder Pflaumen
  • 200 g Schlagsahne

Anleitungen

  • Den Ofen auf 200°C Ober- Unterhitze vorheizen.
  • Die Zwetschgen waschen, halbieren und dabei entkernen.
  • Alle restlichen Zutaten gut mit dem Rührgerüt zu einem klebrigen Teig verrühren und in der Springform verteilen. Dann die Pflaumen in Kreisen von außen nach Innen darauf verteilen.
  • Auf der 3. Schiene von unten für 30-40 Minuten Backen.
  • Schlagsahne steif schlagen und den Kuchen nach dem Abkühlen mit der Sahne frisch servieren.
Gericht: Dessert, Kuchen
Land & Region: Deutsch, Deutschland

Join the Conversation

  1. Genau nach einem solchen Rezept habe ich gesucht. Freue ich darauf es auszuprobieren.

  2. Hallo, neben glutenfrei mussich mich auch ohne Eier ernähren. Ganz schön schwierig. Wie kann ich die Eier in diesem Rezept ersetzen. Ich kenne zwar den Trick mit Chiasamen zur Bindung, aber dann wird der Kuchenteig am Ende sehr fest und nicht so locker-leicht wie es sein sollte. We kann mir helfen? Danke

    1. blank Marie Author says:

      Hallo Verena,
      Also ausprobiert habe ich es tatsächlich auch noch nicht, aber ich könnte mir vorstellen, dass der Teig ganz gut wird, wenn du die Eier durch Apfelmuß ersetzt und die Backpulvermenge etwas erhöhst. Wenn du magst ersetze einen Teil des Mehls mit gemahlenen Mandeln, dann wird der Teig auf jeden Fall saftiger.
      Alternativ könntest du es mit einem Hefeteig probieren? Dafür kannst du gut die Panista Mehlmischung heller Hefeteig verwenden: https://www.panista.de/glutenfreie-backmischung-heller-hefeteig.
      Falls du es testest berichte gerne mal ob es geklappt hat 🙂
      Liebe Grüße,
      Marie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wie gefällt dir das Rezept?




Close
Granny's eFood GmbH © Copyright 2021.
Close