Glutenfreier Rhabarberkuchen

Und eine weitere Woche voller Sonnenschein liegt für uns! Da lässt sich die Verlängerung des Kontaktverbots doch gleich viel besser aushalten. Natürlich schränkt einen die Situation ein, aber ich finde es toll, dass die Menschen mehr Sport draußen machen und viel Zeit mit ihren Familien verbringen. Bei so einem Wetter bieten sich Fahrradtouren und ausgiebige Spaziergänge auch wirklich an. Ein Glutenfreier Rhabarberkuchen erschien mir optimal, um mir den Start in die Woche noch etwas zu versüßen. Passend zu Isolationszeiten habe ich inzwischen sogar kleinere Backformen für den Ein-Mann Bedarf.

Rhabarber ist eigentlich Gemüse, wird aber vorwiegend wie Obst verwendet. Egal ob in Gebäck oder als Kompott das saure Gemüse harmoniert wunderbar mit Süßspeisen. Mit nur 20 Minuten Vorbereitungszeit ist dieses Rezept ein Quick Recipe, dass perfekt für den schnellen süßen Hunger ist. Vergiss nicht den Rhabarber ggf. etwas zu schälen, sodass er nicht faserig ist. Der Kuchen ist fluffig und extrem saftig – einfach superlecker! Habe das Rezept neu ausprobiert und es kommt auf jeen Fall zu meinem Standard Repertoire.

Die Rhabarber Saison startet Mitte April und endet am Johannistag dem 24.Juni. Er ist reich an Vitamin C, Kalzium und liefert 3,2 Gramm Ballaststoffe auf 100  Gramm Gemüse. Nach dem Johannistag stellt lediglich der zu hohe Wert der Oxalsäure ein Risiko dar, ansonsten ist das Gemüse wunderbar zum Abwehrkräfte stärken. Rhabarber lässt sich circa 3 Tage im Kühlschrank aufbewahren und sollte dann verzehrt werden.

Ich hoffe, Du hast eine gute Woche mit kleinen Highlights und gutem Essen! Ein Glutenfreier Rhabarberkuchen oder vielleicht doch lieber eine vegane Rhabarbertarte? Nicht vergessen, es sind die kleinen Dinge, die zählen und vor allem Deine Gesundheit! 🙂

Keep your spirits up! Viele Grüße,

Deine Marie

Glutenfreier Rhabarberkuchen

Saisonales Gemüse in Bestform
Vorbereitungszeit 20 Minuten
Backzeit 45 Minuten
Zubereitungszeit 1 Stunde 5 Minuten
Portionen 1 Kuchen
Kalorien 3900kcal

Zutaten

  • 300 g Panista Mehlmischung extra fein https://www.panista.de/mehlmischung-extra-fein
  • 1 kg Rhabarber
  • 130 g Rohrohrzucker
  • etwas Vanillearoma
  • 1 Pck. Backpulver
  • 280 ml Mandelmilch
  • 100 ml geschmacksneutrales Öl
  • 50 g gehobelte Mandeln

Anleitungen

  • Den Backofen auf 175 Grad Ober- Unterhitze vorheizen.
  • Den Rhabarber waschen und in circa 1 cm lange Stücke schneiden.
  • Das glutenfreie Mehl mit dem Backpulver, Zucker, Vanillearoma und den Mandeln verrühren.
  • Dann die feuchten Zutaten, das Öl und die Milch dazugeben und zu einem gleichmäßigen Teig vermischen. Die Rhabarberstücke unterheben.
  • Die Kuchenform einfetten und den Kuchenteig einfüllen.
  • Den Kuchen für 45 Minuten auf mittlerer Schiene backen.

Notizen

Auch als Blechkuchen geeignet.
Neuste Beiträge
Showing 2 comments
  • blank
    Gertrud Mehlert
    Antworten

    Hallo Marie, wird der glutenfreie Rhabarberkuchen ohne Ei hergestellt – und wann kommt der Rhabarber in bzw. auf den Teig?

    • blank
      Marie
      Antworten

      Hallo Gertrud,

      Genau, in den Rhabarberkuchen kommt kein Ei! Durch die Mandeln und die Milch wird er aber trotzdem schön saftig und fluffig 🙂
      Und Du hast natürlich Recht, ich hatte im Rezept vergessen die Rhabarberstücke zu erwähnen. Habe es nun korrigiert, die Rhabarberstücke werden einfach ganz am Schluss unter den Teig gehoben, bevor er in die Backform gefüllt wird.

      Viele Grüße,
      Marie

Schreibe einen Kommentar:






Panista_Blog_Rezept_Glutenfreies Zucchini-Bananen BrotPanista_Blog_Rezept_Mediterraner Quinoa Salat_natürlich glutenfrei