Glutenfreies Blumenkohlcurry mit Kokostofu

356

Zeit für etwas Neues! ich habe Montag schon berichtet, dass ich im Moment im Schlemmermodus bin. Aber nicht nur das. Ich bin aktuell wieder fleißig am Ausprobieren neuer Gerichte! Häufig sehe ich irgendwo Rezepte, die mich inspirieren und finde sie danach nicht mehr wieder. Aber wenn mich ein Rezept so richtig angefixt hat suche ich solange danach, bis ich es aufgestöbert habe. Letztens schwirrte mir die Erinnerung an ein Glutenfreies Blumenkohlcurry mit Kokostofu im Kopf herum. Vor allem die Kokosvariante wollte ich unbedingt ausprobieren. Gesagt – getan!

Die Einkaufsliste für das Blumenkohlcurry ist zwar lang, aber gar nicht kompliziert. Eigentlich musst du nur alles schnippeln, in den Topf werfen, kurz anbraten, köcheln lassen, würzen, fertig. Die Zubereitung des Kokostofus hat mich ein bisschen an die Zubereitung von Wiener Schnitzel erinnert. Drei Tellerchen mit den Zutaten für die Panade und dann geht’s ans Wenden. Ist auch wirklich unkompliziert – und vor allem echt lecker. Das rauchige Tofu mit den knusprigen Kokosraspeln schmecken super! Kann ich mir auch gut als Topping in einem asiatischen Salat vorstellen.

In dem Rezept habe ich als Zutat eine Chilischote aufgelistet. Wer schonmal in der Gemüseabteilung vor der „Chilisektion“ stand weiß, dass das eine sehr vage Angabe ist. Das ist tatsächlich ganz bewusst so gewählt, denn die Schärfeempfindlichkeit ist von Mensch zu Mensch unfassbar unterschiedlich. Als Daumenregel kannst du dir merken, dass große Chilischoten tendenziell weniger scharf sind und kleine bzw. getrocknete Chilis eher schärfer. Mit getrocknet meine ich kein Chilipulver. Außerdem geben vor allem die Kerne die Schärfe ab, wenn du es also tendenziell milder magst verwende nur die Schote.

Ein Glutenfreies Blumenkohlcurry mit Kokostofu ist auch eine tolle Wahl für mehrere Portionen mit Freunden. Eigentlich fast ein One Pot Rezept (plus Pfanne für den Tofu) und trotzdem richtig fancy!

Guten Hunger und eine schöne Woche!

Liebe Grüße,

Marie

PS: Ebenfalls exquisit und leicht exotisch sind Kichererbsendumplings in Curry-Tomatensauce – Yummy! Das Rezept findest du hier.

No ratings yet

Glutenfreies Blumenkohlcurry mit Kokostofu

natürlich glutenfrei und so lecker!
Portionen 2 Portionen
Vorbereitungszeit 20 Min.
Kochzeit 10 Min.
Arbeitszeit 30 Min.

Zutaten

Für das Blumenkohlcurry:

  • 1,5 Zwiebeln
  • 1 Chilischote
  • 1 Knoblauchzehe
  • 30 g Ingwer
  • 1,5 EL Kokosöl
  • 190 g rote Linsen
  • 500 ml glutenfreie Gemüsebrühe
  • 240 ml Kokosmilch
  • 600 g Blumenkohl
  • 150 g Blattspinat
  • 1 Limette
  • 3 EL glutenfreie Sojasauce
  • 3 TL Currypulver
  • Salz & Pfeffer

Für den Kokostofu:

  • 180 g (Glutenfreies) Räuchertofu
  • 4,5 EL glutenfreie Mehlmischung fein https://www.panista.de/glutenfreie-mehlmischung-fein
  • 30 g Kokosrapseln
  • 1,5 EL Kokosöl
  • 60 ml Kokosmilch
  • 1,5 EL glutenfreie Sojasauce z.B. Kikkoman glutenfreie Sojasauce

Anleitungen

  • Die Zwiebel und den Knoblauch schälen und klein hacken.
  • Die Chillischote waschen und grob hacken, den Ingwer schälen und fein reiben.
  • In einem großen Topf 1,5 EL Kokosöl erhitzen und darin den Knoblauch, die Zwiebel, Ingwer und Chilli 2 Minuten anrösten.
  • Anschließend die roten Linsen, 240 ml Kokosmilch, 190 g rote Linsen und die Gemüsebrühe dazu geben. Alles für 10 Minuten köcheln lassen.
  • In der Zwischenzeit den Räuchertofu in circa 1,5 cm große Würfel schneiden.
  • Für den Kokostofu aus 1,5 EL glutenfreier Mehlmischung, der Kokosmilch und der Sojasauce eine Mariande zusammenrühren.
  • Dann jeweils einen flachen kleinen Teller mit der Marinade, den Kokosraspeln und 3 EL glutenfreier Mehlmischung vorbereiten. Dann die Tofuwürfel 1) bemehlen 2) in der Marinade wenden 3) in den Kokosraspeln wenden.
  • In einer mittelgroßen Pfanne 1,5 Kokosöl erhitzen und darin den Kokostofu von allen Seiten goldbraun anbraten.
  • Den Blumenkohl und den Blattspinat waschen, die Limette ausdrücken.
  • Das Gemüse zu dem Blumenkohlcurry hinzugeben und für 3-4 Minuten mitköcheln lassen.
  • Das Blumenkohlcurry abschließend mit der glutenfreien Sojasauce, dem Currypulver, dem Limettensaft und Salz und Pfeffer würzen.
  • Das Glutenfreie Blumenkohlcurry mit Kokostofu heiß servieren.

Notizen

Das Curry sättigt durch die Linsen wirklich gut, du brauchst keinen Reis als Beilage. Es lässt sich auch sehr gut einfrieren!
 
Kalorien: 1100kcal
Gericht: Abendessen, Hauptgericht, Lunch, Mittagessen, Snack
Land & Region: Asien, Orient

Nutrition

Serving: 1Portion | Calories: 1100kcal | Protein: 52g | Fat: 52g

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wie gefällt dir das Rezept?




Close
Granny's eFood GmbH © Copyright 2021.
Close