Süßkartoffel mit Tahinisauce – natürlich glutenfrei

Vielleicht sitzt Du auch wie ich seit einer Weile schon im Home Office und Dir fällt regelmäßig die Decke auf den Kopf? Ich gehe wirklich lieber vor Ort arbeiten und bin mit meinen Kollegen  zusammen, aber natürlich geht Sicherheit aktuell definitv vor. Der einzig halbwegs positive Effekt ist, dass ich mir Mittags immer etwas super leckeres zu Essen zaubern kann. Praktischerweise habe ich auch noch einen Supermarkt direkt vor der Tür. Allerdings entscheide ich mich momentan wirklich sehr spontan was ich koche – ich entscheide danach welche Zutaten vefügbar sind. Vor einer Woche waren zum Beispiel alle glutenfreien Nudeln und Haferflocken ausverkauft – verrückte Zeiten! Inzwischen hat sich die Einkaufslage, zumindest bei mir um die Ecke, etwas entspannt. Die einzigen Produkte, die absolut nicht zu bekommen sind, sind weiterhin Toilettenpapier und Hefe. Die Woche beginnt bei mir heute orientalisch, es gibt Süßkartoffel mit Tahinisauce.

Ich bin ein großer Fan von Süßkartoffeln, das einzig Lästige ist das Zubereiten. Sie sind ähnlich umständlich zu schälen wie Kürbis und brauchen wirklich eine gute Weile zum Garen. Trotzdem ist gerade der süße Geschmack zu der zitronigen Tahinisauce und dem Gemüse einfach köstlich. Der Käse lässt das Gericht zum absoluten Soulfood werden. Die Kartoffel kann alternativ auch gut mit Spinat oder Joghurtmischungen mit Harissa gefüllt werden!

Sobald das Kontaktverbot aufgehoben ist, eigenen sich gefüllte (Süß-)kartoffeln auch als gutes Gericht für gemeinsame Abend mit Freunden. Einfach die Kartoffeln und verschiedene Toppings vorbereiten und jeder kann sich seine persönliche Lieblingsfüllung zusammenstellen. Vor allem für Leute mit wenig Erfahrung was glutenfreie Ernährung angeht ist dieses Konzept super einfach. Du kannst außerdem auf alle möglichen Ernährungskonzepte eingehen und auch vegane und vegetarische Variationen vorbereiten.

Viel Freude beim Backen, Mischen, Ausprobieren von Süßkartoffel mit Tahinisauce oder Fächerkartoffel mit Quark oder was Dir sonst noch einfällt! Dabei natürlich das Genießen nicht vergessen!

Bleib gesund! Liebe Grüße,

Deine Marie

Süßkartoffel mit Tahinisauce - natürlich glutenfrei

Vegetarischer Ofenhit
Vorbereitungszeit 25 Minuten
Backzeit 45 Minuten
Zubereitungszeit 1 Stunde 10 Minuten
Portionen 4 Personen
Kalorien 340kcal

Zutaten

  • 4 Süßkartoffeln
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 Dose Kichererbsen
  • 250 g Cherrytomaten
  • 2 EL Zitronensaft
  • 30 g Tahinipaste
  • 200 g Fetakäse
  • etwas Chilli
  • 40 g Petersilie

Anleitungen

  • Den Ofen auf 170°C Umluft vorheizen.
  • Die Süßkartoffeln halbieren und mit einer Gabel mehrmals einstechen.
  • Die Kartofffeln mit dem Öl bestreichen und dann 40-45 Minuten lang backen.
  • In der Zwischenzeit Tahini mit dem Zitronensaft, Salz und Pfeffer vermischen.
  • Petersilie und Tomaten waschen. Tomaten halbieren und Petersilie klein hacken.
  • Die Kichererbsen abgießen und mit Chilli bestäuben.
  • Den Feta würfeln.
  • 10 Minuten vor Ende der Backzeit die Kichererbsen auf den Süßkartoffeln verteilen und mitbacken.
  • Sobald die Süßkartoffeln gar sind, aus dem Ofen nehmen und mit Feta, Tomaten, Petersilie und Tahinisauce servieren.

Notizen

Du kannst auch normale Speisekartoffeln nehmen und sie als Fächerkartoffeln einschneiden. Sie sind deutlich schneller gar und sehen schick aus!
Neuste Beiträge

Schreibe einen Kommentar:






Panista_Blog_Rezept_Glutenfreie ZimtschneckenPanista_Blog_Rezept_Schweizer Milchreis