Marie testet… Pho Ha Noi

Nach so viel deutscher Küche und Weihnachtsspezialitäten in der letzten Woche, brauchte ich mal Abwechslung. Internationale Küche sollte es sein, am Besten nicht zu fettig und irgendein neues Lokal. Die Entscheidung fiel schließlich auf Pho Ha Noi, ein kleines vietnamesisches Restaurant auf der Berger Straße. Falls Du Dich nicht in Frankfurt auskennst, die Berger Straße ist die bekannteste „Schlemmermeile“ in der Stadt, mit zahlreichen Restaurants und Bars. Ich weiß, dass ich schon zwei Berichte über vietnamesische Küche geschrieben habe, trotzdem ist dieses Lokal einen Beitrag Wert und auch das erste Mal in Hessen!

Vorspeise: Nem Ran Ha Noi & vegetarische Nem Song Chai

 

Panista_Blog_Marie testet_pho ha noi_sommerrollen

Fazit: Die Rem Ran Ha Noi sind hausgemachte Frühlingsrollen gefüllt mit Hähnchenfleisch, Garnelen, Mu-Err-Pilzen, Glasnudeln, Karotten und Kohlrabi, dazu Nuoc-Cham-Dip und werden warm serviert. Die Nem Song Chay sind kalte, frische Sommerrollen gefüllt mit Ei, Salat, Paprika, Gurke, Reisnudeln, Tofu und frischen Kräutern, dazu vegetarischer Dip. Beides Top im Geschmack, da gibt’s nichts zu meckern. Die Zutaten sahen frisch aus und schmeckten auch so. Selbst die Frühlingsrollen waren glutenfrei, ein kleines Highlight.

Hauptspeise: Pho Ga

 

Panista_Blog_Marie testet_pho ha noi_Pho

Fazit: Die klassische Pho Ga überzeugte ebenfalls, wobei mein absoluter Favorit die Suppe von My Dad Made bleibt. Trotzdem lecker im Geschmack und die Toppings konnten ebenfalls nach Bedarf zur Suppe hinzugefügt werden. Definitiv eine gute Wahl!

Hauptspeise: Bun Cha Nuong

 

Panista_Blog_Marie testet_pho ha noi_reisnudeln mit schweinebauch

Fazit: Dieses Gericht besteht aus Reisnudeln mit traditionell gewürztem, gegrillten Schweinebauch, Salat, frischen Kräutern und Nuoc-Cham-Dip. Brauchte mal eine Alternative zu meinem Standard der Pho-Suppe und wurde nicht enttäuscht. Das Fleisch war sehr gut und auch sonst schmeckte mir alles sehr gut. Kleiner Kritikpunkt ist die Menge, oder viel mehr Konsistenz der Sauce. Bis zum Schluss konnte ich mich nicht entscheiden: Dippe ich die Nudeln? Schütte ich die Sauce mit dem Fleisch darüber? Oder kippe ich alle Nudeln in die Schüssel?

Hauptspeise: Bun La Lot

Panista_Blog_Marie testet_pho ha noi_Hackfleisch in Betelnussblättern

Fazit: Diese Reisnudeln werden mit in Betelblättern gewickelten, gegrillten Fleischröllchen gefüllt mit frischen Kräutern, Salat, Nuoc-Cham-Dip und Hühner- oder Rindfleisch serviert. Die Fleischfüllung in den Betelblättern war sehr lecker, die Blätte sind eher von der Konsistenz, als vom Geschmack her interessant. Geschmacksträger ist hauptsächlich die Sauce. Alles in allem weiterzuempfehlen!

Das Personal im Restaurant war außergewöhnlich freunlich, aufmerksam und die Gerichte ziemlich fix fertig. Auch sonst hat das kleine Lokal Charme, was duch Details wie die handgeschriebenen (!) Speisekarten unterstrichen wird. Alle Gerichte sind mit Allergenen gekennzeichnet und auch auf Rückfragen reagieren die Bedienungen kompetent und vertrauenswürdig. Das Restaurant liefert übrigens! Wird auf jeden Fall nicht mein letzter Besuch gewesen sein, fast die komplette Karte ist glutenfrei!

Pho Ha Noi findest Du hier:

Berger Straße 85, 60316 Frankfurt am Main

Viele Grüße

Deine Marie

Vielleicht fragst Du dich, weswegen ich vorwiegend vietnamesisch und nicht thailändisch oder chinesisch essen gehe? Die Antwort ist sehr einfach, die vietnamesische Küche kommt traditionell ohne Sojasauce aus und in der Regel auch ohne in Mehl frittierte Speisen. Das macht die glutenfreie Auswahl deutlich größer und Nachfragen unkomplizierter.

  • Marie
    Marie Social Media Editor
Neuste Beiträge

Schreibe einen Kommentar:

Panista_Blog_Marie testet_Ristorante Da Vito_glutenfrei