Glutenfrei essen bei… Indian Curry Castle

Wirklich bezeichnend für indische Restaurants ist, dass man immer etwas zu eng zusammen sitzt. So auch im Indian Curry Castle. Man kann zwar kaum mit dem Stuhl nach hinten rutschen, aber das Personal ist so freundlich und das Ambiente so authentisch, dass es einfach nicht stört. Es gehört irgendwie dazu! Auch der Name des Restaurants ist irgendwie gewöhnlich, doch gerade das lässt vermuten, dass das Essen mit Sicherheit gut ist. Folgende glutenfreie, indische Leckereien habe ich probiert.

Papadam

Panista_Blog_Marie testet_Indian Curry Castle_Vorspeise

Als Vorspeise wähle ich fast bei jedem Inder Papadam. Das Linsenbrot wird aus glutenfreiem Linsenmehl hergestellt udn ist somit eine gute Alternative zu glutenhaltigem Naan. Dazu gab es im Indian Curry Castle 3 verschiedene Dips. Ein scharfer Dip mit Okraschoten, ein Minzjoghurt Dip und ein süßes Chutney. Alle drei Dips waren sehr lecker und ein auhentischer, guter Einstieg.

Daal Tarka und Mixed Vegetables

Panista_Blog_Marie testet_Indian Curry Castle_Hauptspeise

Als Hauptgericht teilte ich mir 2 vegetarische Gerichte mit einer Freundin. Zum einen gab es Daal Tarka: Linsen in Butter mit Gewürzen gekocht. Dazu gab es Mixed Vegetables in einer Curry Sauce. Besonders das Linsen Daal war superlecker! Das Gemüse hätte etwas stärker gewürzt sein können, aber war nichtsdestotrotz nicht schlecht.

Passend zu den indischen Gerichten wurde einer der besten Mango Lassis gereicht, den ich jemals getrunken habe. Definitiv frisch zubereitet und nicht zu süß. Die Auswahl an Gerichten ist riesig und auf der Speisekarte sind Allergene gekennzeichnet – Top! Auch das Ambiente gefällt mir, ich finde es gut, dass dort nur Inder arbeiten, was das Restaurant noch authentischer macht.

Den Inder Indian Curry Castle findest Du in der Nähe der Haltestellte ‚Willy-Brandt Platz‘: Bethmannstraße 19, 60311 Frankfurt am Main

Es ist zu empfehlen vorab zu reservieren, das Restaurant ist meistens sehr gut besucht!

Liebe Grüße,

Deine Marie

PS: Falls Du doch mal Lust auf indisches Naan hast, findest du hier ein gutes Rezept zum Selber Backen.

Neuste Beiträge

Schreibe einen Kommentar:

Panista_Blog_Marie testet_Onocubes