Glutenfrei essen in Budapest – überraschend einfach

 In Reise

Natürlich kam schon Anfang Herbst die Frage auf: Wo feierst du eigentlich Silvester? Der Neujahranfang ist immer eine schwierige Angelegenheit. Man möchte sich nicht so früh festlegen, aber später auch nicht ohne Plan dastehen. Dieses Jahr fiel die Entscheidung glücklicherweise recht schnell. Ich beschloss mit acht Freunden wegzufliegen! Nur wohin? „Budapest waren wir noch nie! “ Super, ich auch nicht. Gesagt, gebucht und schon stand der Plan.

Budapest überzeugte mich wirklich vollkommen!

Die Stadt ist nicht nur sehr schön, sondern gleichzeitig wirklich sehr modenr und sauber. Man kann super viel unternehmen und da die Lebenshaltungskosten dort sehr günstig sind, lässt es sich dort sehr gut ausalten! Hinzu kam super Wetter und ein toller Rutsch ins neue Jahr mit selbst gemachtem 3 Gänge Menü und Blick aufs Feuerwerk von der Dachterasse aus!

Auch kulinarisch war es deutlich einfacher, als befürchtet. An dieser Stelle muss ich mich allerdings entschuldigen, ich habe nämlich unglücklicherweise in dem Trubel häufiger das Fotografieren vergessen! Deswegen strukturiere ich diesen Beitrag etwas anders, als meine sonstigen Reiseberichte. Gebe Dir aber natürlich trotzdem Tipps!

Wie ist das Bewusstsein in Budapest für glutenfreie Ernährung?

Das Bewusstsein für glutenfreie Ernährung und das Wissen darüber erschien mir wirklich überall recht fundiert. In jedem Restaurant, in dem wir waren wussten die Bedienungen kompetent auf meine Rückfragen zu reagieren und häufig waren Allergene in den Speisekarten ausgewiesen. Auch bei Restaurantketten sind glutenfreie Optionen ein Thema.

 

Welche Restaurants in Budapest sind empfehlenswert?

  • Das Korhely Faloda & Daloda (
  • Das Mascez Bistro (
  • Ebenso überzeugte das Mazel Tov Restaurant und Bar (
  • Für einen schnellen Snack für zwischendurch bietet sich außerdem Pad Thai Wok 2  Go ( Budapest) an. Die Imbisskette hat sich auf das thailändische Pad Thai konzentriert und lässt seinen Kunden die Wahl welche Nudeln, Saucen und Toppings sie möchten. Die glutenfreie Box war besser, als einige andere Pad Thais, die ich vorher gegessen habe!
  • Die Free Bakery ( Budapest) bietet frishc gebackene glutenfreie Backwaren an. Lauwarme Käse- und/oder Schokocroissants gefällig? Absoluter Luxus!
  • Das Drop Gluten Free Restaurant (Hajós u. 27, 1065 Budapest) habe ich leider nicht geschafft in den 4 Tagen, ist aber bestimmt einen Versuch Wert

Tipps & Tricks

  • Kümmere Dich RECHTZEITIG vor deiner Reise um Reservierungen! Ich weiß nicht, ob es nur an Silvester lag, aber es waren ungaublich viele Restaurants ausgebucht. Am Besten wirklich 2-3 Wochen vorher schon alles planen.
  • Die Wohngegend um das jüdische Viertel herum, zwischen den Metrostationen Oktogon und Deak Ferenc Ter, ist super für einen Budapesttrip. Man ist mitten im Geschehen und gut angebunden. Es gibt sehr viele Apartments und AirBnBs in Budapest, würde ich Dir auf jeden Fall auch für einen Trip eher empfehlen.
  • Meine Sightseeing must Dos für Dich wären auf jeden Fall der Besuch eines der zahlreichen Thermalbäder und eine Runde Schlittschuhlaufen. In Budapest gibt es die größte Eislaufbahn Europas, direkt beim Heldenplatz.

Budapest hat mich wirklich vollkommen begeistert und ich kann einen Trip dorthin nur empfehlen! Falls Du noch weitere Fragen hast, schreib mir gerne.

Viele Grüße und eine schöne Restwoche!

Deine Marie

Habe in einem ungarischen Supermarkt sogar glutenfreies Bier gefunden, war ziemlich lecker! Schmeckte laut meinen Freunden wie “ ein richtiges Pils“, also Augen aufhalten!

  • Marie
    Marie Social Media Editor
Neuste Beiträge

Schreibe einen Kommentar:

Panista_Blog_Reise_Hamburg_Elbphilarmonie