Glutenfrei essen in Marrakesch – Ein Traum aus 1001 Nacht

Schon lange hatte ich den Plan endlich mal einen Städtetrip nach Marrakesch zu machen. Ich träumte von wunderschönen Gärten, orientalischen Märkten und aufregenden Gewürzen – und ich wurde nicht enttäuscht! Marrakesch ist auf jede erdenkliche Art einfach toll. Die Menschen sind freundlich, die Kultur anders, die Farben knallbunt, die Märkte trubelig und das Verhandlen hart. Die Aussicht von den Dachterassen regt zum Träumen an, die Stille in den Gassen entspannt und die wunderschönen Paläste und Gärte sind ein Genuss für das Auge. Falls Du noch nicht da warst, dann schnell damit auf die Liste!

Glutenfrei in Marrakesch

Ein weiterer Pluspunkt war das doch recht unkomplizierte Essen. Ich gebe zu mit ‚Gluten‘ kann dort kaum jemand etwas anfangen, aber ’sans farine‘ versteht so gut wie jeder. Außerdem wird sehr viel frisch und ohne Zusatzstoffe gekocht und Obst geht immer. Abends habe ich die folgenden Restaurants probiert und, das verrate ich vorweg, alle für empfehlenswert befunden!

BlackChic Café

Das BlackChic Café gehört mit zu den am besten bewerteten Restaurants in ganz Marrakesch. Leider haben sie keine eigene Karte, aber Du findest mehr Infos auf Tripadvisor und Facebook. Die Servicekräfte sind sehr freundlich und offen und es wird versucht allen Wünschen zu entsprechen. Die Einrichtung ist recht modern, aber geschmackvoll und man genießt den üblichen Blick über die Dächer Marrakeschs. Zu Essen gab es Yassa Gunnar, dieses Gericht ist zugegebenermaßen traditionell in Senegal und nicht in Marokko verbreitet, aber das tut seinem Geschmack nicht weniger Abbruch. Es besteht aus Hühnchen, dass in einer Zitronen-Zwiebel-Sauce für mehrere Stunden gegart wurde und mit Gemüse und Reis serviert wird. Yummy!

BlackChic Café Adresse: 1 Derb Nakouss riad zitoune el jedid, Marrakesch 40000 Marokko

Earth Café

Von diesem Restaurant gibt es direkt 2 in Marrakesch und die Earth Cafés werben besonders damit, dass sie frisch und individuell kochen. Dabei sind sie zusätzlich noch auf Unverträglichkeiten ausgerichtet und bieten Alternativen, wenn die Tageskarte zu Wünschen übrig lässt. So kam es, dass meine Begleitung und ich eine für uns zusammengerührte vegane und glutenfreie Reisnudelpfanne mit Kürbis, Datteln, Zuchini und Spinat kredenzt bekamen. Alles frisch vor unseren Augen zubereitet und ‚glutenfrei‘ ist hier auf jeden Fall ein Begriff. Das Ambiente ist nicht ganz so nett, das Café ist etwas heruntergekommen, aber man kann gut den Place de Fervlentiers beobachten. Das Essen war wirklich äußerst lecker!

 

Adresse Eartth Café: 4 Derb el Messfloui, Marrakesh 40000, Marokko

Café des Épices

In diesem Restaurant solltest Du auf jeden Fall reservieren. Das Café des èpices ist zwar die kleine Schwester des Restaurants, aber mindestens genauso voll. Ansonsten entgeht dir der atemberaubende Blick von der Dachterasse, von der aus Du toll über die Souks, die Märkte Marrakeschs, schauen kannst. Mitten im Getummel bietet Dir dieser Ort marrokanische Spezialitäten inklusive Beschreibung der Zutaten. Die traditionelle vegetarische Tagine war wirklich sehr lecker und bestand aus Kartoffeln, Rüben, Fenchel, Karotten, Grünen Bohnen und Zwiebeln. Vom Ambiente her mein Highlight zum Essen gehen.

Panista_Blog_Reise_Marrakesch_glutenfei_Cafe des epices_View

Café des Épices Adresse: 75 Derb Rahba Lakdima, Marrakesh Medina 40000, Marokko

Noch mehr Tipps…

La Crepérie de Marrakech

Die kleine Crepérie liegt etwas ab vom Schuss, doch ein Besuch lohnt sich. Der nette Franzose, der uns bediente zauberte leckere Buchweizen Crèpes, während wir beim Freitagsgebet zuschauen konnten. Da bleibt ken Wunsch offen und die französische Spezialität ist ebenfalls ein traditionelles Gericht in Marrakesch.

La Crepérie de Marrakech Adresse: Rue du Capitaine Arrigui, Marrakesh 40000, Marokko

Organic Kitchen (Casablanca)

Der Vollständigkeit halber schreibe ich auch über das Restaurant in Casablanca. Verstehe mich nicht falsch, das Essen dort war fantastisch, die Stadt allerdings wahrlich ein Graus! Schmutzig, alles heruntergekommen, es ist nichts mehr übrig vom Charme „Schau mir in die Augen Kleines!“. Aber Organic Kitchen bietet ein gesundes, frisches Menü mit Allergenkennzeichnung. Sehr modern, nicht sehr marrokanisch, aber trotzdem sehr lecker. Bei mir gab es eine Buddha Bowl und einen Schokokuchen, beides sehr schmackhaft.

Orgaic Kitchen Adresse: 6-8 Rue Ahmed El Mokri, Casablanca 20000, Marokko

Alles in Allem war ich trotz der kommunikativen Schwierigkeiten positiv überrascht von dem Angebot glutenfreier Optionen und kann Dir empfehlen dorthin zu fahren. Alle Sorgen, was kulturelle Schwierigkeiten als blonde Frau angeht oder glutenfreie Ernährung waren absolut unbegründet. Endlich ein Grund mal wieder sein Französisch aufzubessern! Ich bin begeistert und ich freue mich über Rückfragen oder Anregungen.

Ich bin durch Marokko akklimatisiert, ich hoffe Du übersteht den heißen Tag gut!

Viele Grüße,

Deine Marie

Auf jeden Fall auch in Marokko darauf achten keine mit Leitungswasser gewaschenen Produkte zu essen oder mit Wasser aus dem Hahn Zähne zu putzen!

  • Marie
    Marie Social Media Editor
Neuste Beiträge

Schreibe einen Kommentar:

Panista_Blog_Reise_Bodensee_glutenfreiPanista_Blog_Reise_Malaysien_glutenfrei_Kuala Lumpur