Glutenfreie Rhabarbermuffins – saisonale Spezialität

20 Minuten + 30 Minuten Backzeit

14 Muffins

Traumwetter am Wochenende, da kam richtiges Urlaubsfeeling auf! Doch Lust bei diesen Temperaturen zu backen und vor einem heißen Ofen zu stehen, hatte ich weniger. Nichtsdestotrotz macht sich natürlich Sonntagnachmittag der Kuchenhunger bemerkbar. Glücklicherweise lag das Saisongemüse Rhabarber in meinem Kühlschrank. Ein Quick Rezept musste her und schnell fielen mir die glutenfreien Rhabarbermuffins ein. Ruckzuck fertig und auch gut fürs nächste Picknick. 

Das brauchst du dafür

Für den Teig:

  • 200 g Margarine
  • 150 g Zucker
  • 4 Eier
  • 1 Päckchen vanillezucker
  • 200 g glutenfreies Mehl
  • 1/2 Päckchen Backpulver
  • 500 g Rhabarber

So geht's

  1. Rhabarber schälen und in circa 1 cm kleine Stücke schneiden.
  2. Ofen auf 175°C Ober- Unterhitze vorheizen.
  3. In einer Schüssel Margarine, Vanillezucker und Rohrohrzucker mit dem Rührgerät schaumig rühren. Dann die Eier hinzugeben und ebenfalls verrühren. Anschließend das glutenfreie Mehl und das Backpulver hinzufügen und alle zu einer glatten Masse vermengen. Rhabarber unterheben.
  4. Teig in die Muffinförmchen füllen und für 25-30 Minuten backen. Idealerweise benutzt Du Silikonmuffinförmchen oder auch ein Muffinblech zum stabilisieren, da die Muffins sehr saftig werden.

Dieses Rezept gelingt wirklich dem unbegabtesten Bäcker – absolute Garantie fürs Gelingen! Saftig, fluffig und etwas säuerlich eine gute Mischung für heiße Tage wie heute,

Sonnige Grüße,

Deine Marie

Wusstest du übrigens, dass Weinstein Backpulver die gesündere Alternative zu Backpulver ist? Anstatt mit Säurungsmitteln wird es mit natürlicher Weinsteinsäure angereichert. Macht bei der Anwendung keinen Unterschied.

  • Marie
    Marie Social Media Editor
Neuste Beiträge

Schreibe einen Kommentar:

Panista_Blog_Rezepte_Glutenfreie Pasta mit Limetten- Frischkäse SaucePanista_Blog_Rezepte_Glutenfreies Naan - Indischer Gaumenschmauß