Glutenfreier Kurkuma-Kokos-Lachs

Fisch ist gesund und enthält viele Omega-3 Fettsäuren – das halte ich mir immer wieder vor Augen. Denn leider schaffe ich es nicht mich wöchentlich zu einem Fischgericht aufzuraffen. An sich schmeckt mir Fisch gut, aber ich kann einfach nicht zu viel davon essen und mag auch lieber milde Fischarten. Deswegen esse ich gerne Gerichte, in denen der Fisch eigentlich eine Nebenrolle spielt und die Gewürze oder Geschmäcker anderer Zutaten im Vordergrund stehen. So auch bei dem glutenfreien Kurkuma-Kokos-Lachs. Gleich drei Zutaten stehlen dem Lachs die Show: Koriander, Kurkuma und Kokos. 

Die Kombination der Zutaten überzeugt auf ganzer Linie und harmoniert super mit dem Fisch. Schnell gemacht ist das gericht auch, durchaus ein Rezept, dass es in mein Standardrepertoire schaffen könnte!

Kaufe den Lachs in jedem Fall frisch ein und nicht tiefgekühlt. Es macht geschmacklich und vond er Konsistenz her wirklich einen großen Unterschied.

Einen schönen Tag wünsche ich Dir,

Deine Marie

glutenfreier Kurkuma-Kokos-Lachs

Backzeit / Kochen 20 Minuten
Zubereitungszeit 20 Minuten
Portionen 2 Portionen

Zutaten

  • 1 Stängel Koriander
  • 200 g Lachs
  • 20 g Ingwer
  • 1 Chillishote
  • 200 ml Kokosmilch
  • 5 ml Fischsauce
  • 120 g Basmatireis
  • 1 TL Kurkuma
  • 1 TL brauner Rohrrohrzucker
  • 2 TL Kokosöl aus fairem Anbau
  • etwas Salz

Anleitungen

  • Den Reis ohne Salz kochen, Faustregel dafür ist das Verältnis 2:1, doppelt so viel Wasser wie Reis.
  • Ingwer schälen und Chili waschen. Beides sehr klein hacken. Den Lachs abtupfen und in etwa 3-4 cm große Stücke schneiden.
  • Das Kokosöl in einer Pfanne erhitzen und Ingwer udn Chili für 3 Minuten anschwitzen. Dann die Kokosmilch, die Fischsauce, Zucker, und Kurkuma hinzufügen und für 2 Minuten köcheln lassen. Den Lachs dazugeben und weitere 2 minuten köcheln lassen.
  • Den Koriander waschen und die Blättchen abzupfen. Wenn der Reis gar ist, den Topf von der Platte stellen.
  • Den Reis und den Fisch mit den Korianderblättchen garnieren und servieren.
Neuste Beiträge

Schreibe einen Kommentar:

Panista_Blog_Rezepte_Rucola Salat mit karamellisierten Nektarinen und MozzarellaPanista_Blog_Rezepte_Glutenfreie Donauwelle