Vegane Aufstriche für’s Frühstück – natürlich glutenfrei

3.1K

Heute gibt es von mir drei Rezept Tipps für Vegane Aufstriche für’s Frühstück! Seitdem ich mich vorwiegend vegan ernähre ist das Frühstück immer noch das Gericht, dass mir am Meisten Anpassung abverlangt. Ich vermisse hin und wieder ein Stück aromatischen Käse oder auch mal ein richtiges Rührei. Was die süßen Varianten angeht war keine große Umstellung notwendig. Vegane Schokoladencrèmes oder auch mal Bananenpancakes mit Ahornsirup kann man einfach ohne tierische Produkte genießen. Herzhaft muss man sich aber etwas durchprobieren und für etwas Abwechslung möchte ich dir deswegen heute drei vegane Aufstriche vorstellen, die du ganz fix selbst machen kannst.

Paprika-Sonnenblumenkern Aufstrich

Die erste Option, die ich ausprobiert habe ist ein Paprika-Sonnenblumenkern Aufstrich. Die Konsistenz ist ganz leicht sämig, cremig, ich find’s sehr lecker. Toll bei dem Rezept ist, dass du es ganz nach deinem Geschmack zubereiten kannst. Die Basis Sonnenblumenkerne, Wasser, Sonnenblumenöl kannst du mit Gemüsesorten und Gewürzen deiner Wahl verarbeiten. Wie wäre ein italienischer Aufstrich mit getrockneten Tomaten, Basilikum und Knoblauch? Herbstlich mit Roter Beete, Thymian und einem Hauch Agavendicksaft? Tob dich aus und zaubere dir deine Lieblingscrème.

Pflaumenmarmelade ohne Zuckerzusatz

Ich kannte Marmeladerezepte bisher nur mit dem klassischen Gelierzucker im Verhältnis 3:1 oder 2:1. Aber es gibt auch andere Zutaten, die die gekochten Früchte gelieren lassen, so zum Beispiel Flohsamenschalenpulver. Sorgfältig unter die aufgekochten Früchte rühren, in die Gläser füllen, fertig. Die Marmelade geliert genauso wie herkömmliche Marmelade. Achtung – wahren Schleckermäulern wird die Marmelade nicht süß genug sein! Verwende dann doch zusätzlich etwas zum Süßen (Rohrohrzucker, klein gehackte Dattelstückchen etc.) oder verwende Früchte, die grundsätzlich noch süßer sind. Das Rezept funktioniert natürlich auch mit Äpfeln o. Ä., bedenke nur das Verhältnis von Süße und Säure durch den fehlenden Zuckerzusatz. Zucker ist in vielen Produkten auch für eine längere Haltbarkeit verantwortlich. Da diese Zutat hier weggelassen wird, hält sich die Pflaumenmarmelade nur wenige Wochen im Kühlschrank.

Curry-Dattel Crème

Definitiv mein Lieblingsrezept der drei Aufstriche. Vermutlich weil ich schon seit Monaten auf der Suche nach einer Curry-Dattel-Leinsamen Crème bin, die ich vor einiger Zeit geschenkt bekommen habe und sie bisher nicht auftreiben konnte. Das Rezept ist simpel, aber die Kombination aus süßen Datteln, würzigem Knoblauch und aromatischem Curry einfach top! Dadurch, dass ich auch hier Frischkäse und Joghurt verarbeitet habe hält sich dieser Aufstrich nur 2 Wochen.

Durch vegane Aufstriche kannst du schnell ein wenig Abwechslung auf deinen Frühstückstisch bringen. Schmeckt übrigens auch Nicht-Veganern 😉 Natürlich habe ich nicht immer Zeit mir auch noch Aufstriche selbst zuzubereiten. Zu meinem herzhaften Frühstücks-Standardrepertoire gehören sonst noch Hummus, Linsencrèmes, Kresse, pflanzlicher Frischkäse oder gekaufte Gemüseaufstriche.

Viel Spaß beim Probieren!

Liebe Grüße,

deine Marie

PS: Du hast keine Lust auf Neues und möchtest lieber dem letzten Lockdown Trend folgen und Banana Bread backen? Kein Problem – ein glutunfreies Rezept findest du hier.

3.38 from 8 votes

Paprika-Sonnenblumenkern Aufstrich

vegan und natürlich glutenfrei
Portionen 2 Gläser
Vorbereitungszeit 10 Stdn.
Zubereitungszeit 10 Min.
Arbeitszeit 10 Stdn. 10 Min.

Equipment

  • Standmixer
  • Marmeladengläser

Zutaten

  • 200 g Sonnenblumenkerne
  • 250 ml Wasser
  • 1 Paprika
  • 5 EL Sonnenblumenöl
  • 3 EL Zitronensaft optional
  • 2 EL Oregano
  • Salz & Pfeffer

Anleitungen

  • Die Sonnenblumenkern für mind. 10 Stunden ind en 250 ml Wasser einweichen lassen. Alternativ einfach 10 Minuten kochen.
  • Die Parika waschen, Strunk und Kerne entfernen und in Grobe Stücke schneiden.
  • Alle Zutaten in den Standmixer geben und alles zu einer sämigen Masse verarbeiten.
  • Die Einmachgläser mit kochendem Wasser auswaschen und den Paprika-Sonnenblumenkern Aufstrich einfüllen. Im Kühlschrank lagern.

Notizen

Das kochende Wasser tötet Keime und Bakterien in den Gläsern ab, sodass der Aufstrich  länger haltbar bleibt. Wenn du den Aufstrich nach dem Mixen noch einmal kurz in einem Topf erhitzt, wird die Haltbarkeit zusätzlich verlängert.
Kalorien: 240kcal
Gericht: Breakfast, brunch, Frühstück, marmelade, Snack
Land & Region: international

Nutrition

Serving: 1Glas | Calories: 240kcal
1 from 1 vote

Pflaumenmarmelade

Ohne raffinierten Zucker
Portionen 2 Gläser
Vorbereitungszeit 5 Min.
Kochzeit 10 Min.
Arbeitszeit 15 Min.

Equipment

  • Pürierstab
  • Marmeladengläser

Zutaten

  • 650 g Pflaumen
  • 3,5 TL Flohsamenschalenpulver
  • 1 TL Zimt
  • 50 g Walnüsse optional
  • 1 EL Zitronensaft

Anleitungen

  • Die Pflaumen waschen, entkernen und in grobe Stücke schneiden.
  • Die Früchte in einen Topf geben und pürieren.
  • Die Pflaumen circa 10 Minuten köcheln lassen.
  • In der Zwischenzeit die Walnüsse grob hacken.
  • Anschließend den Zimt, das Flohsamenschalenpulver und den Zitronensaft unterrühren, bevor die Walnüsse ebenfalls hinzugefügt werden.
  • Die Marmeladengläser mit kochendem Wasser ausspülen und die Marmelade einfüllen.
  • Vollkommen auskühlen lassen und anschließend im Kühlschrank lagern, hält sich einige Wochen.

Notizen

Der Zitronensaft verhindert, dass sich die Marmelade mit der Zeit dunkel verfärbt.
Kalorien: 660kcal
Gericht: Breakfast, brunch, Frühstück, marmelade, Snack
Land & Region: international

Nutrition

Serving: 1Glas | Calories: 660kcal
No ratings yet

Curry-Dattel Crème

Aromatisch und natürlich glutenfrei
Portionen 1 großes Glas
Zubereitungszeit 15 Min.
Arbeitszeit 15 Min.

Equipment

  • Standmixer oder starker Pürierstab

Zutaten

  • 100 g Datteln
  • 1 kleine Knoblauchzehe
  • 200 g (veganer) Frischkäse
  • 100 g (Soja-)Joghurt
  • 1,5 TL Currypulver
  • 1/2 TL Salz
  • etwas Pfeffer

Anleitungen

  • Die Knoblauchzehe schälen und grobhacken.
  • Die entkernten Datteln in grobe Stücke schneiden.
  • Alle Zutaten für die Crème in einen Standmixer geben und ganz fein mixen, sodass eine gleichmäßige Crème ohne Stückchen entsteht.
  • Ein EInmachglas mit kochendem Wasser ausspülen und die Curry-Dattel Crème einfüllen.
  • Im Kühlschrank lagern und innerhalb von 2 Wochen verzehren

Notizen

Eignet sich nicht nur als Aufstrich zum frühstücken, sondern auch als Dipp z.B. für Antipasti.
Kalorien: 140kcal
Gericht: brunch, Frühstück, Snack
Land & Region: international

Nutrition

Serving: 1Portion | Calories: 140kcal

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wie gefällt dir das Rezept?




Close
Granny's eFood GmbH © Copyright 2021.
Close