Gelbes Linsen Dal mit Reis – natürlich glutenfrei

1.6K

Wenn man im Moment schon nur sehr eingeschränkt Reisen kann, dann muss man sich eben ab und zu die fremden Kulturen auf den Teller holen. Mein Faible für asiatische Küche bleibt ungebrochen und es gibt kaum eine Landesküche, die ich gar nicht mag. Das heutige Gericht ist indisch inspiriert, obwohl es „Dal“ ein Linsengericht in vielen Teilen der Welt gibt. In Deutschland wäre es wohl die klassische Linsensuppe. Aber heute bringe ich dir ein Rezept für eine Geschmacksexplosion mit: Gelbes Linsen Dal mit Reis.

Das Linsen Dal ist ein richtiges One Pot Gericht. Einfach schnippeln, anbraten, köcheln lassen – fertig! Das Gericht schmeckt fabelhaft und überrascht geschmacklich mit der sauren Limette, dann dem süßlich karamellisierten Gemüse und den würzigen Kräutern. Einfach toll!

Panista_Blog_Rezept_Gelbes Linsen Dal mit Reis_Glutenfrei

Wusstest du übrigens, dass es tatsächlich erblich bedingt ist ob dir Koriander schmeckt oder nicht? Wenn du das Gen hast, das für die Wahrnehmung des Geruchs von Aldehyd-Chemikalien ist es sehr wahrscheinlich, dass Koriander für dich nach Seife schmeckt. Vielleicht bist du aber auch wie ich und hast dieses Gen nicht und findest Koriander köstlich 🙂

Gelbes Linsen Dal mit Reis ist, mit oder ohne Koriander, nicht nur total simpel und schnell gemacht, sondern einfach sehr lecker. Überzeug dich selbst!

Liebe Grüße und einen guten Start in die Woche,

Deine Marie

PS: Echtes, indisches Curry kannst du glutenfrei z.B. in Frankfurt (Hessen) bei Indian Curry Castle oder bei Namasthe Spicy Coast in Essen (NRW).

No ratings yet

Gelbes Linsen Dal mit Reis

natürlich glutenfrei
Portionen 4 Portionen
Vorbereitungszeit 15 Min.
Kochzeit 30 Min.
Arbeitszeit 45 Min.

Zutaten

  • 60 g braune Linsen
  • 100 g Basmatireis
  • 1 mittelgroße Karotte
  • 1 Zehen Knoblauch
  • 2 mittelfroße Kartoffeln
  • 1 große Zwiebel
  • 2 EL gehackten, frischen Ingwer
  • 2 EL Kokosnussöl
  • frischen Koriander
  • 1 Limette
  • 3 EL braunen Zucker
  • Salz & Pfeffer

Für die Gewürzmischung:

  • 2 TL Koriander
  • 1 TL Paprika
  • 1 TL Kurkuma
  • 1 TL Kreuzkümmel
  • 1 Msp. Zimt

Anleitungen

  • Mische die Gewürze für die Gewürzmischung nach Mengenangabe in einer separaten Schüssel.
  • Schäle den Ingwer, die Zwiebel und den Knoblauch und hacke alles klein.
  • Schäle außerdem die Karotte und die Kartoffel und schneide Beides in mundgerechte Stücke.
  • Erhitze das Kokosnussöl in einem mittelgroßen Topf und schwitze zunächst die Zwiebel und den Ingwer an.
  • Gib anschließend die Gewürzmischung den den Knoblauch hinzu.
  • Füge nun die Karotten- und die kartoffelstücke, sowie 2 EL Salz hinzu und verrühre alles gut.
  • Nun lasse den brauenen Zucker in dem Topf karamellisieren, indem du ihn zusammen mit einem EL Wasser zu dem Gemüse gibst und weiterrührst. Nach circa 5 Minuten sollte das Gemüse von einer dünnen Karamellschicht bedeckt sein.
  • Füge dann den Reis, die Linsen und circa 500 ml Wasser zu der Gemüsemischung, koche alles kurz auf und lasse das Linsendahl dann für etwa 25 Minuten ohne Deckel köcheln.
  • Wasche in der Zwischenzeit den Koriander und die Limette. Hacke die kräuter grob und schneide die Limetten in Spalten.
  • Wenn die Flüssigkeit des Linsen Dals verkocht ist serviere es heiß mit Koriander und Limettenspalten als Topping. Yummy!

Notizen

Frischer Koriander ist leider nicht in jedem Supermarkt erhältlich und auch nicht jedermanns Sache. Alternativ kannst du auch Petersilie verwenden, habe ich auch gemacht und schmeckt prima!
Kalorien: 423kcal
Gericht: Abendessen, Lunch, Mittagessen, Snack
Land & Region: asiatisch, Orient

Nutrition

Serving: 1Portion | Calories: 423kcal

Join the Conversation

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wie gefällt dir das Rezept?




Close
Granny's eFood GmbH © Copyright 2021.
Close