Glutenfreie Maronen-Portwein Suppe

Selbstgemachte Plätzchen, Leckereien auf dem Weihnachtsmarkt – es wird die ganze Zeit genascht. Zeit für etwas herzhafte Abwechslung in diesen süßen Zeiten. Mein Vorschlag: eine Glutenfreie Maronen-Portwein Suppe. Die wärmt nicht nur von Innen, sondern begeistert auch Auge und Gaumen.

Komischerweise mochte ich Maronen ganz lange nicht. Wahrscheinlich weil ich nur die gerösteten vom Weihnachtsmarkt kenne und bei denen muss man finde ich immer noch Glück haben. Inzwischen gehören Maronen aber für mich fest zur Vorweihnachtszeit. Diese Maronensuppe ist in null komme nix fertig und auf Wunsch kannst du sie auch einfach vegan abwandeln. Optisch und geschmacklich machen die Parmesantaler allerdings Einiges her.

Einfach mal drauf loskochen und überzeugen lassen. Die Glutenfreie Maronen-Portwein Suppe ist sowohl etwas für den Alltag aber auch als Vorspeise für das Weihnachtsdinner.

Eine Maronensuppen Rezeptalternative findest du übrigens hier. Das Rezept ist alkoholfrei, also besser für Kinder geeignet.

Viel Spaß beim Probieren und Schlemmen!

Liebe Grüße,

Deine Marie

Glutenfreie Maronen-Portwein Suppe

Schnelles Rezept für den Alltag oder die Festtage
Vorbereitungszeit 15 Minuten
Kochzeit 15 Minuten
Zubereitungszeit 30 Minuten
Portionen 4 Portionen

Equipment

  • Pürierstab

Zutaten

Für die Suppe:

  • 2 Schalotten
  • 400 g Maronen vakuumiert
  • 25 g Butter alternativ vegane Margarin
  • 70 ml Portwein
  • 700 ml Gemüsebrühe bzw. 3 TL Gemüsebrühe + 700 ml Wasser
  • 75 ml Sahne alternativ Sojasahne
  • Salz & Pfeffer
  • etwas Schnittlauch

Für die Parmesantaler:

  • 70 g Parmesan

Anleitungen

  • Den Ofen auf Umluft 130°C vorheizen.
  • Die Schalotten und den Knoblauch schälen und grob hacken.
  • Beides in einem großen Topf glasig dünsten.
  • Die Maronen dann kurz mit anbraten und dann mit dem Portwein aufgießen. Etwas einköcheln lassen.
  • Die Brühe zu dem Gemüse geben und alles etwa 10 Minuten einköcheln lassen.
  • In der Zwischenzeit den Parmesan reiben und kleine Häufchen auf ebackpapier formen. Diese für circa 10 Minuten im Ofen backen.
  • Den Schnittlauch waschen und etwas klein hacken.
  • Die Suppe mit dem Pürierstab fein pürieren.
  • Sahne hinzugeben, salzen, pfeffern und erneut kurz pürieren.
  • Die goldgelben Parmesantaler aus dem Ofen nehmen und dann zusammen mit dem Schnittlauch als Garnitur auf der heißen Suppe servieren.
Neuste Beiträge

Schreibe einen Kommentar:






Panista_Blog_Rezept_Glutenfreie Schoko SchneebällePanista_Blog_Rezept_Glutenfreie Zimt-Schoko Kekse