Glutenfreie Spinatnudeltaschen mit Kürbis in Nussbutter

1.6K

Das Kürbisfieber hält an! Während Halloween immer näher rückt und man zunehmend aufpassen muss die Zierkürbisse nicht mit den Speisekürbissen zu verwechseln, geht das Schlemmen mit dem Herbstgemüse weiter. Dieses Mal in exquisiter Form! Glutenfreie Spinatnudeltaschen mit Kürbis in Nussbutter sind nicht nur zum Niederknien lecker, sondern auch optisch eine Wucht.

Zuerst einmal bereitest du am Besten die Nüsse und den Kürbis im Ofen vor. Dann den Spinat zubereiten, bevor du dich an die Fertigung der Nudeltaschen machst. Teig kneten, ausrollen, formen, füllen. Zugegebenermaßen brauchst du dafür nicht nur etwas Geduld, sondern auch Fingerspitzengefühl. Dann die Spinatnudeltaschen sieden lassen und in der Zwischenzeit die Nussbutter zubereiten. Beides mit dem Kürbis anrichten und genießen. Das Rezept kommt ganz ohne tierische Produkte aus! Die Kombination der Nudeltaschen mit der Haselnussbutter und dem Kürbis ist einfach fantastisch!

Man vertut sich finde ich häufig bei den Mengenangaben von frischer Pasta, aber 100g Mehl pro Portion sind vollkommen ausreichend! Du kannst natürlich auch direkt die doppelte Menge machen und die Nudeltaschen einfrieren, das klappt sehr gut.

Ich hoffe, Glutenfreie Spinatnudeltaschen mit Kürbis in Nussbutter werden dein nächstes kulinarisches Projekt! Wenn der Regen draußen prasselt und du dieses Gericht mit einem Glas Weißwein genießt, weißt du, dass sich der Aufwand gelohnt hat!

Liebe Grüße,

Deine Marie

PS: Lust auf eine andere Variante mit frischer Pasta? Wie wäre es mit veganen Ravioli mit Cashew Füllung und Tomatensauce oder Ravioli mit Pilz-Ricotta Füllung in Salbeibutter?

No ratings yet

Glutenfreie Spinatnudeltaschen mit Kürbis in Haselnussbutter

ein veganer Herbsthit!
Portionen 2 Portionen
Vorbereitungszeit 1 Std. 10 Min.
Kochzeit 10 Min.
Arbeitszeit 1 Std. 20 Min.

Equipment

  • Schaumlöffel

Zutaten

Für den Nudelteig:

  • 200 g Glutenfreies Nudelmehl z.B. https://www.panista.de/glutenfreies-nudelmehl
  • 1/2 TL Flohsamenschalenpulver
  • 1,5 EL Öl
  • 90 ml Wasser
  • 1 TL Salz
  • 2 TL pflanzlicher Joghurt z.B. Alpro Naturjoghurt

Für die Spinatfüllung:

  • 300 g Junger Spinat
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 EL Olivenöl
  • Salz, Pfeffer & Muskat

Für die Haselnussbutter und den Kürbis:

  • 1/2 Hokkaidokürbis
  • 4 EL Margarine
  • 40 g Haselnüsse
  • 2 EL Olivenöl
  • Salz & Pfeffer, ggf. Spekulatiusgewürz

Anleitungen

Schritt 1: Den Kürbis und die Haselnüsse vorbereiten

  • Den Backofen auf 180°C Umluft vorheizen.
  • Die Haselnüsse auf einem Backblech mit Backpapier 7 Minuten im vorgeheizten Backofen rösten.
  • In der Zwischenzeit den Kürbis waschen und in circa 1 cm große Stücke schneiden. Anschließend in Öl und den Gewürzen wenden.
  • Die Haselnüsse aus dem Ofen nehmen und den Kürbis stattdessen 20 Minuten backen.

Schritt 2: Die Spinatnudeltaschen zubereiten

  • Das Flohsamenschalenpulver in die 90 ml lauwarmes Wasser rühren und beiseite stellen.
  • In der Zwischenzeit die Zwiebel klein hacken und in einem EL Öl andünsten. Dann den Spinat dazugeben und auftauen lassen.
  • Für den Nudelteig das Glutenfreie Nudelmehl mit dem Salz vermischen, dann den Joghurt, das Öl und die gequollenen Flohsamenschalen dazu geben und alles zu einem gleichmäßigen Teig verkneten.
  • Den Nudelteig dann auf einer bemehlten Fläche sehr dünn ausrollen und etwa 7 cm große Kreise ausstechen.
  • Den Spinat würzen und dann auf den Teigkreisen jeweils einen Teelöffel Spinatfüllung platzieren.
  • Die Nudeltaschen zusammenfalten, mit dem Finger Wasser auf den Rand streichen und mit der Gabel halbmondförmig zusammendrücken.
  • Einen großen Topf Salzwasser zum Kochen bringen.
  • Sobald das Salzwasser kocht, die Spinatnudeltaschen hineingeben und 10 Minuten sieden lassen.

Schritt 3: Die Haselnussbutter zubereiten

  • Die Haselnussschale durch Reiben mit den Händen oder einem Küchenpapier entfernen und die Nüsse dann grob hacken.
  • In einer großen Pfanne die Butter zerlassen und die Haselnüsse darin anrösten.

Schritt 4: Finale

  • Die glutenfreien Spinatnudeltaschen mit einem Schaumlöffel vorsichtig aus dem Wasser schöpfen, sobald sie an die Oberfläche steigen.
  • Die Nudeltaschen dann in die Pfanne mit den Haselnüssen geben, 3 Minuten mit anbraten und umrühren.
  • Die glutenfreien Spinatnudeltaschen mit Kürbis in Haselnussbutter nett anrichten und genießen.

Notizen

Dieses Rezept ist vegan, glutenfrei und laktosefrei.
Kalorien: 580kcal
Gericht: Abendessen, Dinner, Herzhaft, Pasta
Land & Region: international, Italien, Italienisch

Nutrition

Serving: 1Portion | Calories: 580kcal

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wie gefällt dir das Rezept?




Close
Granny's eFood GmbH © Copyright 2021.
Close