Glutenfreier Italienischer Nusskuchen – Amore Mio

1.3K

Bei so einem regnerischen Wetter war im Wochenende nach etwas gemütlich, kulinarischen zumute. Zum Schlemen entschied ich mich deswegen für den italienischen Nusskuchen. Schmeckt einfach unfassbar schokoladig, obwohl nicht einmal „echte“ Schokolade verwendet wird, sondern nur Kakaopulver. Absoluter Renner auch als Mitbringsel!

Einfach ausprobieren und diesen Schoko Nuss Traum lieben lernen, mehr gibt es zu diesem Rezept wirklich nicht zu sagen. Echt lecker, schnell gemacht und für eine trockenen Kuchen recht raffiniert und geschmacklich abwechslungsreich.

Ein Tipp vorab: Die Buttercreme wirklich für 4-5 Minuten schaumig rühren und das Eiweiß ordentlich steif schlagen. So wird der Kuchen erst richtig fluffig!

Viele Grüße

deine Marie

2.75 from 4 votes

Glutenfreier Italienischer Nusskuchen

Portionen 14 Stücke
Zubereitungszeit 25 Min.
Backzeit 50 Min.
Arbeitszeit 1 Std. 15 Min.

Zutaten

Für den Buttercreme Teig

  • 7 Eigelb
  • 100 g Zucker
  • 125 g Butter
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 75 g Panista Mehlmischung Plätzchen https://www.panista.de/mehlmischung-plaetzchen
  • 125 g gemahlene Haselnüsse
  • 1/2 TL Zimt

Für die Schokoeiweißcreme

  • 7 Eiweiß
  • 130 g Zucker
  • 200 g gemahlene Haselnüsse
  • 35 g Kakaopulver Backkakao
  • Puderzucker

Anleitungen

  • Die Eigelbe mit dem Zucker, Vanillezucker und der Butter in eine Schüssel geben. Am Besten hat die Butter Raumtemperatur. Alles zu einer cremigen Masse aufschlagen.
  • Das Mehl sieben und mit dem Zimt und den Haselnüssen in einer separaten Schüssel vermischen. Dann nach und nach vorsichtig unter die Buttercreme heben.
  • Eine Kastenform fetten oder mit zurechtgeschnittenem Backpapier auslegen. Den Teig einfüllen und gleichmäßig verstreichen.
  • Den Ofen auf 180 °C Ober- Unterhitze vorheizen.
  • Das Eiweiß steif schlagen und dabei den Zucker einrieseln lassen.
  • Die Haselnüsse und das Kakapulver in einer Schüssel vermischen und unter den Eischnee ziehen. Anschließend die Kakaomasse auf die Buttercreme in die Form füllen. Alles glatt streichen.
  • Den Kuchen im vorgeheizten Backofen für ca. 50 Minuten backen. Decke den Kuchen gegebenenfalls 10 Minuten vor Ende der Backzeit mit Alufolie ab, damit er nicht zu dunkel wird.
  • Dann den Kuchen gut auskühlen lassen, mit Puderzucker bestäuben und genießen.

Video

Notizen

Die Buttercreme wirklich für 4-5 Minuten schaumig rühren und das Eiweiß ordentlich steif schlagen. So wird der Kuchen erst richtig fluffig!
Einfach ausprobieren und diesen Schoko Nuss Traum lieben lernen, mehr gibt es zu diesem Rezept wirklich nicht zu sagen. Echt lecker, schnell gemacht und für eine trockenen Kuchen recht raffiniert und geschmacklich abwechslungsreich.
Viele Grüße
deine Marie
Gericht: Dessert, Kuchen, Snack
Land & Region: Italien, Italienisch

Glutenfreier Kuchen: Rezepte für Naschkatzen

Manchmal muss es einfach süß sein! Ob zum Sonntagskaffee, zum Geburtstag oder einfach mal zwischendurch steht einem der Sinn nach einem köstlichen Gebäck. Der klassische Kuchen mit ordentlich viel Zucker, Mehl, Butter, Ei oder ähnlichem im Rezept steht dabei ganz hoch im Kurs. Doch was tun, wenn man unter einer Zöliakie oder Glutenunverträglichkeit leidet oder aus anderen Gründen auf Gluten verzichten möchte? Für diesen Fall gibt es leckere glutenfreie Kuchen-Rezepte, zum Beispiel auf panista.de. Hier findet der Liebhaber glutenfreier Backwaren zahlreiche Tipps und kreative Backideen für besondere Genussmomente.

Kuchen kein Tabuthema trotz Gluten-Verzicht

Kaum zu glauben, aber ja… auch Menschen, die sich glutenfrei ernähren, haben Lust auf Naschereien! Bei einem flüchtigen Blick scheint das Backen von glutenfreiem Gebäck zunächst komplizierter als man denkt. Allein die Beschaffung der Zutaten für ein glutenfreies Kuchen-Rezept lässt viele schon verzweifeln und schreckt von dem Vorhaben ab.

Doch ist die glutenfreie Lebensweise heute präsenter denn je und glücklicherweise gibt es zwischenzeitlich kompetente Partner, die sich ausführlich mit der Thematik auseinandersetzen und sich auskennen. Auf panista.de beispielsweise trifft der findige Hobbybäcker auf eine Bandbreite an wundervollen, glutenfreien Kuchen-Rezepten. Und das Beste: Die passenden Zutaten zu den zauberhaften Backkreationen gibt es gleich dazu. Ohne langes Stöbern wird hier direkt eine große Auswahl an glutenfreien Backkomponenten geboten. Das erspart die nervenaufreibende Suche im Supermarkt und bietet einen Hauch von Luxus schon bei der Beschaffung der Backzutaten.

Kreative Rezeptideen für glutenfreies Backen

Vom Streuselkuchen über Obstböden bis hin zu Topfkuchen freut sich auch der glutenfreie Gaumen über verschiedene Geschmacks-Erlebnisse bei Backwaren. Selbstgemachter Kuchen steht dabei natürlich an erster Stelle. Damit das Backen nach einem glutenfreien Kuchen-Rezept auch Spaß macht, hilft wie so häufig das Internet auf die Sprünge. Kreative Anregungen und abwechslungsreiche Backideen sind schnell gefunden, wenn man weiß, wo man suchen soll. Für glutenfreies Backen gibt es online unter anderem auf panista.de ausgezeichnete Rezeptvorschläge, die sowohl perfekt nachzubacken sind, als auch besonders lecker schmecken. Unkompliziert erklärt, werden dort glutenfreie Kuchen-Rezepte vorgestellt, die die gesamte Bandbreite an Backkunst für den heimischen, motivierten Bäcker bieten. Angefangen beim Klassiker bis hin zu saisonalen Spezialitäten gibt es hier für die glutenfreie Küche alles, was das Herz begehrt.

Glutenfrei backen mit den richtigen Zutaten

Schmecken muss es! Und das am besten genau wie der Kuchen vom Lieblingsbäcker! Doch geht das auch glutenfrei? Vor diesem Problem stehen glutenfreie Genießer häufig: Der Geschmack bleibt auf der Strecke. Nicht so bei den glutenfreien Kuchen-Rezepten aus kompetenter Hand bzw. Feder! In diesem Zusammenhang sind 2 Komponenten entscheidend:

1)     Die Wahl hochwertiger Zutaten

Glutenfrei ist nicht gleich glutenfrei. Ebenso wie bei konventionellen Lebensmitteln gibt es selbstverständlich auch bei glutenfreier Kost große Qualitäts- und dementsprechend Geschmacksunterschiede. Wer also nicht einfach nur isst um satt zu werden, der achte bei der Auswahl der Zutaten für ein glutenfreies Kuchen-Rezept auf die richtige Zusammenstellung der Zutaten. Mit Panista entscheidet sich der glutenfreie Bäcker für glutenfreies Mehl oder Backmischungen auf Premium-Niveau. Ausgesuchte Zutaten sind hier komfortabel zu beschaffen und stehen ihren glutenhaltigen Pendants geschmacklich um nichts nach.

2)     Glutenfrei backen, aber richtig

Über den Einsatz guter Zutaten hinaus ist für ein gelungenes Backergebnis der richtige Umgang mit glutenfreien Backkomponenten entscheidend. Deshalb beinhaltet ein gutes, glutenfreies Kuchen-Rezept nicht nur die Angaben zum willkürlichen Zusammenmischen von glutenfreiem Mehl und Co., sondern auch der ideale Backvorgang wird detailliert beschrieben. Die Ansprüche glutenfreier Backzutaten können von denen herkömmlicher Kuchen variieren. Ein ganzheitliches Geschmackserlebnis erhält man deshalb nur dann, wenn man beim glutenfreien Backen auf die Feinheiten und Besonderheiten achtet.

Glutenfreies Backen nach eigenen Ideen

Nicht jeder ambitionierte Hobbybäcker orientiert sich an den Anregungen anderer, sondern hat selber zahlreiche Backideen. Die gute Nachricht: Mit den richtigen Zutaten wird aus einem glutenhaltigen Lieblings-Kuchenrezept auf ganz einfache Weise ein glutenfreies Kuchen-Rezept. Durch unkompliziertes Ersetzen der glutenhaltigen Komponenten – wie beispielsweise Mehl – durch glutenfreies Mehl vom Fachmann bleibt der Unterschied sowohl in der Verarbeitung als auch hinsichtlich des Geschmacks nahezu unbemerkt. So kann man den geliebten Kuchen in gewohnter Manier genießen und muss keinerlei Abstriche hinnehmen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wie gefällt dir das Rezept?




Close
Granny's eFood GmbH © Copyright 2021.
Close