Glutenfreier Schoko-Käsekuchen mit Beeren Topping

2.5K

Die erste Oktoberwoche neigt sich dem Ende zu und der Herbst hat Einzug gehalten. Die Zeit der Tage mit Kuscheldecken und dicken Schals, guten Büchern und raschelndem Laub geht los. Aber bevor wir uns Rezepttechnisch komplett auf die Herbstdelikatessen stürzen kommt hier noch ein süßes Rezept, dass du ganzjährig backen kannst. Ein Glutenfreier Schoko-Käsekuchen mit Beeren Topping lässt sich nämlich am Besten mit einer tiefgefrorenen Beerenmischung zubereiten.

Der Clou an diesem Rezept: Die „Käse“-Füllung ist vegan, schmeckt aber wie eine Mischung aus dem deutschen Käsekuchen und dem American Cheesecake. Schön cremig vanillig. Die Konsistenz gelingt dank einer Mischung aus Joghurt, Stärke und Seidentofu. Einfach zusammenrühren, auf den Mürbeteig geben und solange backen, bis der Kern nicht mehr flüssig ist. Einen Twist erhält der Kuchen durch das Hinzufügen des Backkakaos in dem Mürbeteig.

Der Kuchen sieht wirklich hübsch aus, wenn er fertig gebacken ist und ist somit ein toller Begleiter für ein gemütliches Kaffeetrinken. Wenn etwas übrig bleibt – kein Problem. Der Kuchen lässt sich gut im Kühlschrank aufbewahren und schmeckt auch noch 3 Tage nach dem Backen lecker.

Ein Glutenfreier Schoko-Käsekuchen mit Beeren Topping lässt dich noch einmal kurz den Sommer und die Beerenzeit schmecken. Danach bist auch du bereit für die Saisonstars der kommenden Wochen: Pflaumen, Kürbis, Fenchel…

Ein schönes Wochenende wünsche ich dir!

Liebe Grüße,

Deine Marie

PS: Doch eher Lust auf einen klassischen Käsekuchen ohne Boden? Das Rezept mit Video für einen Glutenfreien Käsekuchen findest du hier.

No ratings yet

Glutenfreier Schoko-Käsekuchen mit Beeren Topping

Veganer Käsekuchen Genuss!
Portionen 8 Stücke
Vorbereitungszeit 1 Std. 25 Min.
Arbeitszeit 2 Stdn.

Equipment

  • 20 cm Springform

Zutaten

Für den Mürbteig:

  • 180 g Glutenfreie Mehlmischung fein https://www.panista.de/glutenfreie-mehlmischung-fein
  • 50 g vegane Margarine
  • 2 EL Rohrohrzucker
  • 1 TL Backkakao
  • 1,5 TL Backpulver
  • 100 ml Mandelmilch
  • 1 TL Flohsamenschalenpulver

Für die "Käse"-Füllung:

  • 400 g Kokosjoghurt
  • 100 g Seidentofu
  • 40 g Vanillepuddingpulver oder glutenfreie Speisestärke
  • 40 ml geschmacksneutrales Öl
  • 50 ml Mandelmilch
  • 40 g Rohrohrzucker

Für das Beeren-Topping:

  • 100 g gefrorerener Beerenmix
  • 1 TL glutenfreie Speisestärke
  • 6 EL Wasser

Anleitungen

  • Den Backofen auf 180°C Ober- Unterhitze vorheizen.
  • Die Zutaten für den Mürbeteig alle in einer Schüssel verkneten, bis eine gleichmäßige Masse entsteht.
  • Die Backform mit veganer Margarine oder Pflanzenöl einfetten und den Teig dann eindrücken und am Rand hochziehen. (Ggf. reicht auch etwas weniger Teig, je nachdem wie dünn du den Rand magst!)
  • Anschließend alle Zutaten der "Käse"-Füllung zu einer Masse verrürhren und auf den Teig geben.
  • Den Schoko-Käsekuchen für eine Stunde backen, bis die "Käse"-Masse nicht mehr flüssig ist.
  • Währenddessen die glutenfreie Speisestärke mit dem Wasser verrührenin einem kleinen Topf zusammen mit den restlichen Zutaten für das Beeren Topping erwärmen. Kurz aufkochen lassen, gut umrühren und vom Herd nehmen. Abkühlen lassen.
  • Den Schoko-Käsekuchen schließlich aus dem Ofen nehmen und erst auskühlen lassen, bevor du das Beeren-Topping darüber gibst.
  • Der glutenfreie Schoko-Käsekuchen muss mit dem Beeren-Topping dann nochmal für mindestens 2 Stunden in den Kühlschrank, damit der stabil wird.
  • Letztes To Do: Einfach genießen!

Notizen

Wenn du den Teelöffel Backkakao bei der Teigherstellung weglässt, erhältst du einen klassischen, hellen Mürbeteig. Ist Geschmacksache, was du lieber magst!
Kalorien: 320kcal
Gericht: Dauergebäck, Kaffeetrinken, Käsekuchen, Kuchen, obstkuchen
Land & Region: international

Nutrition

Serving: 1Stück | Calories: 320kcal

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wie gefällt dir das Rezept?




Close
Granny's eFood GmbH © Copyright 2021.
Close