Panistas glutenfreie Mehle

858

In meinem letzten Wissenbeitrag habe ich dir ja schon die glutenfreien Panista Mehlmischungen vorgestellt, heute schreibe ich über Panistas glutenfreie Mehle. Vielleicht möchtest Du ein bestimmtes, glutenfreies Brot selbst backen für das die Mehlmischungen nicht zu 100% Deinen Vorstellungen entsprechen, oder du möchtest Pasta a la casa proudzieren. Dann sind die glutenfreien Panista Basismehle genau das Richtige. Durch Xanthan, Flohsamenschalen oder Sauerteig kannst du diese Mehle weiterverarbeiten und hast noch mehr Möglichkeiten in der glutenfreien Küche. 

Exklusive Auswahl

Wer mit Laien spricht, hört häufig die Vermutung „Ach und welches Mehl verwendest Du dann, Maismehl? Kartoffelmehl?“.  Zwar verwendet Panista Kartoffelstärke und Kartoffelmehl in den Produkten, aber sehr vereinzelt und Maismehl kommt absolut gar nicht zum Einsatz. Dies liegt vor allem daran, dass Maismehl sowohl ein sehr dominanter Geschmacksträger ist, als auch der Konsistenz der Produkte eher mäßig gut tut. Dafür bietet Panista folgende Mehlsorten an:

Glutenfreies Hanfmehl

Um es gleich vorwegzunehmen, Hanfmehl hat selbstverständlich nichts mit Drogen zu tun, sondern komplett THC-frei. Das Panista Hanfmehl kommt sogar aus kontrolliert biologischem Anbau. Wenn Du das Hanfbrot von Panista kennst, weißt du, dass Hanfmehl einen leckeren Eigengeschmack hat und außerdem lange satt hält. Das liegt vor allem daran, dass das Mehl zu 25% aus Proteinen besteht und auch noch 11% Hanföl enthält, was sehr gesund ist. Da das glutenfreie Hanfmehl ein pures Basismehl ist, gibt es dementsprechend auch keine weiteren Zutaten. Das gilt auch für das Reis-, Teff- und Buchweizenmehl.

Glutenfreies Reismehl

Reismehl wird häufig als Weizenmehlersatz verwendet, muss jedoch aufgrund seiner Eigenschaften beim Backen mit einem anderen Mehl gemischt werden. Es ist zwar sehr geschmacksneutral, nimmt allerdings in kaltem Zustand keine Flüssigkeit auf. In anderen Kulturen, vorrangig im asiatischen Raum, ist das Mehl äußerst beliebt, um darauf Süßspeisen oder auch Nudeln zu machen. Vor allem ist Reismehl aber in der Regel natürlich glutenfrei.

Glutenfreies Teffmehl

Was genau ist eigentlich Teff? Das habe ich mich tatsächlich gefragt, als ich diesen Beitrag geschrieben habe. Teffmehl kommt ursprünglich aus Äthiopoen und ist ein Süßgras. Es wird aus den ungeschälten Körnchen des auch Zwerghirse genannten Pseudogetreides gewonnen, die gemahlen werden. Anders als Reismehl weißt Teff ganz hervorragende Eigenschaften zum Backen auf. Natürlich glutenfreies Teffmehl speichert sehr viel Wasser und schmeckt lecker nussig, aromatisch.

Glutenfreies Buchweizenmehl

Auch Buchweizenmehl ist natürlch glutenfreie und hat zudem einen hohen Mineralstoffgehalt  und enthält wertvolles Eiweiß. Das Mehl lässt sich ebenfalls gut als Mehlersatz verwenden, der Eigengeschmack von Buchweizen ist allerdings markant und nicht jedermanns Sache. In Brot und Pfannkuchen, finde ich es allerdings klasse und es hält lange satt.

Glutenfreies Nudelmehl

Man könnte jetzt anfangen zu diskutieren, ob das Nudelmehl wirklich in diesen Beitrag gehört oder eher in die Mehlmischung Übersicht. Da dieses Mehl/diese Mischung aber wirklich die absolute Basis für die Nudelherstellung ist, passt das schon ganz gut. Neben Reismehl besteht das Nudelmehl noch aus Kartoffelstärke, Reisgrieß, Verdickungsmittel: Xanthan, Lupinenprotein, Johannisbrotkernmehl, und Psyllium. So gelingt auch Dir die glutenfreie, selbstgemachte Pasta. ]

Herausstechende Eigenschaften

Die Besonderheiten der Mehle decken sich zu einem Großteil mit denen der Mehlmischungen. Panistas glutenfreie Mehle sind…

  • …alle milchfrei, eifrei, ohne glutenfreie Primaweizenstärke, ohne Mais und ohne Soja und demnach verschiedenste Allergiker geeignet, also auch vegan.
  • …vom Geschmack her grundsätzlich erst einmal recht neutral, da der häufig verwendete und recht prägnante Geschmacksträger Mais fehlt.
  • …in einer praktischen Dose erhältlich, die mit Nachfüllpackungen wieder aufgefüllt werden kann. Dadurch bleiben die Mehlmischungen frisch, der Müllverbrauch hält sich durch die Papiernachfülltüten dabei jedoch in Grenzen.
  • …zum größten Teil aus biologischen Rohstoffen hergestellt.

Flexibel Einsetzbar

Um Dir die flexiblen Einsatzmöglichkeiten aufzuzeigen, habe ich ein wenig recherchiert in welchen Panista Produkten nun welche Mehle enthalten sind. Da Panista keine fertigen Nudeln vertreibt, kommt dieses Mehl auch nicht zum Einsatz, alle Anderen aber en masse. Hier ein paar ausgewählte Beispiele und Anregungen.

Glutenfreies Hanfmehl:

Hanfbrot

Glutenfreie Reismehl:

Laugenbrezel, Zimt-Zuckerschnecke, Vollkornseelen, Cantucci

Glutenfreies Teffmehl:

Teffbrötchen, Bagels, Wurzelbrot

Glutenfreies Buchweizenmehl:

Bauernbrot, Kürbiskernbrot

Ich hoffe, dass ich Dir mit diesem Beitrag ein paar Anregungen geben konnte, wie viele Möglicheiten es doch in der glutenfreien Ernährung gibt. Lange habe ich geglaubt, dass der Großteil aller glutenfreien Produkte aus Kartoffel- und Maismehl bestehen, dabei gibt es so viel mehr Auswahl, Aromen und Unterschiede in der Verarbeitung. Es tut mir übrigens Leid, dass die Beiträge im Moment so unregelmäßig kommen! Ich versinke ab und zu im Umzugschaos, aber in 2 Wochen ist alles geschafft und dann werde ich mich wieder geregelter bei Dir melden 🙂 Viele Grüße und ein schönes Wochenende! Deine Marie

PS: Wusstest Du übrigens, dass Panista auch dieses Jahr wieder am Free Food Award teilnimmt? Mit welchen Produkten wirst du noch erfahren, aber eins kann ich sagen: es wird auch etwas Neues mit dabei sein!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Close
Granny's eFood GmbH © Copyright 2021.
Close